Lammfrikadellen mit Kürbispüree (1 von 6)

Hallo Ihr Lieben!

Es ist mal wieder soweit. Es gibt einen Tag zu feiern. Heute geht es um den „National Meatball Day“. Wir alle leiben ja diese mehr oder weniger kleinen Kugeln die man auf so vielfältige Art und Weise zubereiten kann. Ich habe zum heutigen Feiertag leckere Lammfrikadellen mit Kürbispüree zubereitet und dazu gibt es einen Grünkohlsalat und etwas Kräuterquark. Mein Rezept, sowie die weiteren Teilnehmer und ihre Rezepte erfahrt ihr am Ende meines Posts.

 

Da wir diesen Tag erst sehr kurzfristig in unserer Gruppe „(Inter-)National Food Days“ festgelegt hatten musste ich mir schon schnell etwas einfallen lassen. Lange suchen musste ich nicht, denn ich hatte einen Tag zuvor eine Bio-Kochbox zugeschickt bekommen die ich beim Weihnachtsgewinnspiel von Living at Home gewonnen hatte, und siehe da es war ein tolles Rezept für Lammfrikadellen mit Kürbispüree darin. Da habe ich mir gedacht das ich das wohl nehmen könnte.

 

Rezeptbild (1 von 1)

 

Was sonst noch so alles in der Bio-Kochbox war das berichte ich euch in einem späteren Post, der hier in 10 Tagen am 19. März erscheinen wird. Denn es waren noch weitere Rezepte drin enthalten. Also, stay tuned!

National Meatball Day

Auf gut deutsch heißen die Meatballs ja Fleischbällchen, Bulette, Fleischpflanzerl, oder Klöpse oder oder oder ….. Ich finde Bällchen irgendwie schöner. Aber darum geht es nun nicht. Ich versuche mal ein wenig Licht in das dunkle dieses Feiertages zu bringen.

Woher und ab wann es eigentlich Fleischbällchen auf unserer schönen Welt gibt weiß man nicht so genau. Allerdings gibt es frühe Rezepte für Fleischbällchen in alten chinesischen, arabischen und römischen Texten. Jede Kultur scheint so ihre eigene Version davon zu haben.

Rindfleisch, Schweinefleisch und Kalbfleisch sind als Fleischzutat die beliebtesten, aber sie können auch mit Huhn, Fisch, Lamm oder sogar vegan hergestellt werden. Fleischbällchen eignen sich als oder in einer Vorspeise, als Hauptgericht oder als Beilage und können auch schon vorproduziert werden, dann hat man sie immer schnell zur Hand wenn man Hunger drauf hat.

 

Lammfrikadellen mit Kürbispüree (1 von 6)

 

Ich esse sie gerne frisch aus der Pfanne, oder am nächsten Tag kalt mit Dijon-Senf oder einer Remouladensauce, oder mit selbiger auf einer Scheibe Münsterländer Schwarzbrot.

Es ist auch nicht so ganz klar, wie dieser Tag erfunden wurde, aber wer kann schon der Idee widerstehen, einen Nationalen Fleischbällchen-Tag zu feiern? Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Fleischbällchen zu feiern. In New York soll es sogar ein Restaurant geben das 54 verschiedenen Fleischbällchen anbietet. 

 

Lammfrikadellen mit Kürbispüree (2 von 6)

 

Lammfrikadellen mit Kürbispüree

Ich bin ja ein großer Fan von Frikas in allen Varianten und mit den unterschiedlichsten Beilagen, aber aus Lammfleisch habe ich bisher noch nie welche gemacht. Also war ich doch froh, dass dieses Rezept in der Box war. Als Beilagen habe ich dann ein Kürbispüree, einen Grünkohlsalat und einen Kräuterquark dazu genommen, die ebenfalls als Rezept dabei lagen.

Das tolle an so einer Kochbox ist ja, das alles ziemlich grammgenau mitgeliefert wird und man fast kaum noch etwas Zusätzliches braucht und kann daher sofort loslegen.

 

Lammfrikadellen mit Kürbispüree (6 von 6)

 

Beim Püree habe ich noch zwei mehlig kochende Kartoffeln mit gekocht und etwas mehr Orangensaft genommen als angegeben war. Für den Kräuterquark hatte ich diverse Kräuter wie Petersilie, Schnittlauch und Dill noch zu Hause stehen und konnte sie hier prima verwerten. Um den Geschmack etwas aufzupeppen habe ich noch etwas Zitronenabrieb von einer Bio-Zitrone untergerührt sowie 2 EL gutes spanisches Olivenöl um den Quark etwas geschmeidiger zu machen.

Nun hoffe ich, dass ich euch ein wenig Appetit auf meine Lammfrikadellen mit Kürbispüree machen konnte. Vielleicht probiert ihr sie ja auch mal aus, oder macht einfach eure Lieblingsvariante.

Genießt das Leben!
Michael

 

Hier nun die weiteren Teilnehmer und danach gibt’s dann mein Rezept.

Bake to the roots  Meatball Sandwiches (Subs) mit Tomatensoße und Pesto

S-Küche  Original Königsberger Klopse – großartiges Heimat Soulfood

moey’s kitchen  Baked Meatballs – Gratinierte Hackbä‎llchen Toskana mit Tomatensauce und Mozzarella

Foodistas  Mediterrane Hackbällchen mit Pesto und cremiger Polenta

1x umrühren bitte aka kochtopf  Saftige Chicken Meatballs an Tomatennudeln

Zimtkeks und Apfeltarte  Klassische Spaghetti and Meatballs

foodundco.de  Asia Rotkohlsalat mit Hackbällchen

was eigenes  Hackbällchen in cremiger Kokos-Curry-Soße mit Blattspinat

 

Lammfrikadellen

1 Std.
Arbeitszeit1 Std.
Gericht: Hauptgericht
Keyword: Frikadellen
Portionen: 4

Zutaten

  • Lammfrikadellen
  • 500 g Lammgehacktes
  • 1 Stange Staudensellerie, fein gewürfelt
  • 2 Schalotten, fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  • 2 Datteln, fein gehackt
  • 50 g Feta, fein gewürfelt
  • 1/2 rote Paprika, fein gewürfelt
  • 1/4 Stück Fenchel, fein gewürfelt
  • 60 g Pankomehl
  • 2 Eier (Größe M)
  • Senf, Ingwer, Rosmarin fein gehackt, Salz, Pfeffer, geräucherter Paprika, Kreuzkümmel, Chili
  • Kokosnussöl zum Braten
  • Kürbis Püree
  • 400 g Butternusskürbis, grob gewürfelt
  • 2 Kartoffeln
  • 4 Zweige Thymian
  • 2 Prisen Salz
  • 1 TL Olivenöl
  • 75 ml frisch gepresster Orangensaft
  • 120 g kalte Butter, gewürfelt
  • 1 Prise Pfeffer weiß gemahlen
  • Grünkohlsalat
  • 200 g geputzter Grünkohl
  • 80 g Mangowürfel
  • 2 EL gerösteter Sesam
  • 1 TL Sonnenblumenkerne
  • 1 EL Haferflocken
  • 2 EL gehackte Walnüsse
  • 1 EL getrocknete Sauerkirschen
  • Salz, Pfeffer
  • 2-3 EL Olivenöl
  • Kräuterquark
  • 400 g Quark, Magerstufe
  • Frische Kräuter wie z.B. Petersilie, Schnittlauch, Dill etc., fein gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • Abrieb von 1/2 Bio-Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen

  • Lammfrikadellen
    Die Zutaten vermischen, gut durchkneten und mit den Gewürzen verfeinern.
    Frikadellen formen zu schönen Kugeln und in einer Pfanne im heißen Kokosnussöl braten.
    Kürbis Püree
    Kürbis, Thymian, Salz, Olivenöl und Orangensaft in einen kleinen Schmortopf gebven und zugedeckt für ca. 45 Minuten bei 180 Grad Umluft in den Ofen geben.
    Nach der Garzeit die Thymianzweige entfernen, das Gemüse in einen Mixer geben und mit der Butter cremig, fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Grünkohlsalat
    Grünkohlblätter kurz in kochendem Salzwasser blanchieren. Mit einem Schaumlöffel aus dem Topf heben, kurz abtropfen lassen und sofort in eine Schüssel mit Eiswasser geben und abkühlen lassen.
    Den Grünkohl in einer Salatschleuder trocken schleudern, oder in einem Sieb etwas ausdrücken. In Streifen schneiden und mit den restlichen Zutaten mischen.
    Kräuterquark
    Alle Zutaten miteinander verrühren und abschmecken
    Die Rezepte stammen vom BIO-Spitzenkoch Rainer Hensen.
2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Begonnen habe ich mit den Lammfrikadellen. Dazu gab es ein sehr cremiges Kürbis Püree, einen leckeren Grünkohlsalat und zu den Lammfrikadellen wurde noch ein köstlicher Kräuterquark gereicht. Das Rezept und die Story dazu habe ich schon vor kurzem, im Rahmen des „National Meatball Day“ auf meinem Blog vorgestellt. Ihr könnt jetzt mit einem Klick direkt dorthin gelangen à LAMMFRIKADELLEN   […]

  2. […] Sal­zigSüss­Le­cker Lamm­fri­ka­del­len mit Kür­bispü­ree und Grünkohlsalat […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn dir das Rezept gefällt, freue ich mich über eine Bewertung!