Hallo Ihr Lieben!

Auch wenn die Temperaturen immer wieder schwanken und es nicht so knalle heiß draußen ist finde ich schon das es sich recht sommerlich anfühlt. Man ist viel draußen, sitzt im Garten und grillt oder genießt andere leckere Sachen mit guten Freunden oder der Familie.

Was esst ihr denn so am liebsten bei einem lauschig-sommerlichen Terrassenabend? Bei mir ist es z.B. ein leckeres Pastagericht. Ich liebe Pasta in allen Variationen. Dieses mal habe ich sie als One-Pott-Carbonara ausprobiert.

Ich habe mir dazu etwas Inspiration auf dem Blog Dreierleiliebelei geholt und sie noch etwas abgewandelt. Dazu gab es dann einen leckeren Rosé und der Abend war perfekt.

One-Pott-Pasta

Nun möchte ich Euch aber nicht länger auf die „Folter“ spannen und mal mit dem Rezept für meine One-Pott-Carbonara rausrücken.

Man nehme für das Rezept One-Pott-Carbonara

300 g Vollkorn-Spaghetti

1 EL Öl

500 ml Wasser

1 Knoblauchzehe, fein gehackt

50 g magere Schinkenwürfel

100 g Zehn-Monate-alter-gereifter-Gouda, frisch gerieben

200 g saure Sahne

2 Eigelb

Salz, Pfeffer

Petersilie, fein gehackt

Man mache

Das Öl in einem Topf erhitzen. Knoblauch und Schinkenwürfel darin kurz anbraten und wieder heraus nehmen. Den Topf mit Wasser sowie etwas Salz füllen und mit den Spaghetti zum kochen bringen.

Von dem geriebenen Gouda ca. 2/3 zur Knoblauch-Speck-Mischung geben und mit den Eigelben, der sauren Sahne, Salz und Pfeffer verrühren.

Wenn die Spaghetti al dente sind, alles miteinander vermischen und ca. 2 min ziehen lassen. Zum Schluß einen Teil der Petersilie unterheben und alles lecker auf Tellern anrichten. Nun den restlichen Parmesan darauf verteilen und mit dem Rest der gehackten Petersilie nett anrichten.Fertig ist die leckere One-Pott-Carbonara. Na, läuft Euch nicht auch schon das Wasser im Munde zusammen?

OnePottCarbonara

Dazu passt ein leckerer Rosé, z.B. von Calmel & Joseph; Villa Blanche – Grenache*

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen. Leckers mit Pasta findet ihr hier.

Genießt das Leben!

Michael

* BezugsquelleTommys Weine; Warendorfer Str. 401, 48155 Münster

Merken

3 Kommentare
  1. Unsere Testküche
    Unsere Testküche sagte:

    Hmmm! Mit saurer Sahne habe ich das noch nicht gegessen, kann es mir aber sehr gut vorstellen!
    Das wird die Tage nachgekocht 🙂
    LG Hannah von Unsere Testküche

Trackbacks & Pingbacks

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.