Flanksteak-Roulade mit Chili-Süßkartoffelpüree und schwarzen Bohnen

Flanksteak Roulade-5

Hallo Ihr Lieben!

Heute möchte ich mich einem sehr leckeren Stück Fleisch vom Rind widmen, dem Flanksteak. Ich habe es, wie immer, beim Metzger meines Vertrauens Philipp Büning – Der vom Rinde versteht bestellt. Das Fleisch habe ich lecker gefüllt und zu einer Roulade aufgerollt. So entstand meine Flanksteak-Roulade, die eigentlich eine argentinische Roulade ist. Wieso und warum, das erzähle ich euch kurz im Folgenden.

Seit meiner Kindheit esse ich sehr gerne Rouladen. Einfach herrlich dieses geschmorte Fleisch, wie es auf der Zunge zergeht, mit einer leckeren Füllung. Dazu ein gutes Schmorsößchen, ganz klassisch Salz-Kartoffeln und ein Wirsing-Gemüse. Na, läuft euch schon das Wasser im Munde zusammen? Nun will ich euch mal kurz erklären was ein Flanksteak ist und was Argentinien damit zu tun hat.

Flanksteak

Das Flanksteak ist ein bei BBQ-Fans sehr beliebtes Fleischstück vom Rind. Es ist ein Teilstück vom Bauchlappen. Es wird aus dem Lappen – unterhalb des Rinderfilets geschnitten und ist ungefähr 750 bis 1000 Gramm schwer. Man kann es marinieren und anschließend medium braten oder grillen. Ebenfalls nimmt man es gerne zum Schmoren. Da das Flanksteak sehr lange Fasern hat sollte es nach der Zubereitung zuerst mit der Faser längs halbiert und anschließend gegen die Faser in dünne Scheiben aufgeschnitten werden.

 

Flanksteak Roulade-1

 

Matambre

Ich habe mein Flanksteak zu einer Flanksteak-Roulade verarbeitet. Diese Roulade wird auch sehr gerne in Argentinien gegessen. Sie heißt dort Matambre was wortwörtlich übersetzt soviel wie  „Hungertöter“ bedeutet. Das kann ich sehr gut verstehen, denn eine fertige Flanksteak-Roulade ist schon ein sehr großes Stück Fleisch. Die Befüllung der Roulade weißt in Argentinien regional sehr unterschiedlich Füllungen auf. Da werden zum Beispiel Möhren, Paprika, Knoblauch, Chimichurri (Kräutersauce), Knoblauch, aber auch Käse verwendet. Ich habe für die Füllung meiner Flanksteak-Roulade alias Matambre Kräuterseitlinge, Baby-Mangold, Pecorino und Knoblauch verwendet.

Man nehme für das Rezept Flanksteak-Roulade mit Chili-Süßkartoffelpüree und schwarzen Bohnen (für 4 Personen)

Flanksteak-Roulade                      

1 Flanksteak (ca. 1 kg), beim Metzger eures Vertrauens vorbestellen und als Butterfly schneiden lassen!

4 EL Semmelbrösel

2 EL Senf grobkörnig

2 EL Senf Medium

Salz, Pfeffer schw. frisch gemahlen, Chiliflocken, Pimenton de la Vera

1 Knobizehe, fein gehackt

Baby-Mangold-Blätter

3 große Kräuterseitling, in dünne Scheiben geschnitten

40 g Pecorino, frisch gerieben

Bratbindfaden

Sonnenblumenöl

 

Flanksteak Roulade-2

 

Schwarze Bohnen

300 g schwarze Bohnen, 12 h lang eingeweicht

3-4 EL Olivenöl

1 Knobizehe, fein gehackt

2  Schalotten, je nach Größe, fein gewürfelt

1 TL Cayennepfeffer

2 TL Chiliflocken

1 rote Spitzpaprika, fein gewürfelt  

1/2 Stängel Bohnenkraut

Balsamico Bianco

Salz

Chili-Süßkartoffelpüree

1 kg Süßkartoffeln

8 EL Milch

4 EL Butter

1 TL Chiliflocken

1 Prise Pimenton de la Vera

Muskatnuss, frisch gerieben

Salz

 

Man mache

Flanksteak-Roulade

Die Semmelbrösel, Salz, Pfeffer, Chiliflocken, Pimenton und die Knobizehe gut miteinander vermischen. Die Kräuterseitlinge in heißem Pfeffer anbraten und auf Küchenpapier ablegen.  

Das vom Metzger zugeschnittene Flanksteak aufklappen und mit Senf bestreichen. Anschließend die Semmelbrösel-Mischung darüber streuen. Nun nacheinander mit Mangold-Blätter, gebratene Scheiben vom Kräuterseitling belegen und den Pecorino darüber verteilen. Die beiden kurzen Seiten, quasi wie bei einem Wrap, etwas „einklappen“ und von der Längsseite her eng aufrollen. Mit Bratbindfaden zusammen binden. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Roulade von außen mit Salz und Pfeffer würzen und ab damit in eine heiße Pfanne. Von allen Seiten kräftig anbraten. Je nach Bedarf kann man sich von dem Bratensatz noch ein schönes Sößchen ziehen.

 

Flanksteak Roulade-3

 

Die angebratene Flanksteak-Roulade im vorgeheizten Ofen bei 180 C Grad garen lassen bis eine Kerntemperatur von 58 Grad erreicht worden ist. Wer es etwas weniger rosa haben möchte kann die Kerntemperatur auf 60 Grad erhöhen. Natürlich können die Grillfans unter euch diese leckere Flanksteak-Roulade auch auf dem Grill zubereiten.

Schwarze Bohnen

Die eingeweichten Bohnen abtropfen lassen und 60 – 90 min in frischem Wasser garen. Erst zum Ende der Garzeit salzen! Die gegarten Bohnen abgießen. Das Öl in einer Pfanne oder Wok erhitzen und darin Paprika, Schalotten und Knobizehe sautieren. Die Bohnen und das Bohnenkraut hinzugeben und alles zusammen erhitzen. Bei Bedarf noch etwas von dem Bohnenwasser zugeben. Mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken und Balsamico abschmecken.

 

Flanksteak Roulade-6

 

Chili-Süßkartoffelpüree

Kommen wir nun zu einer weiteren Beilage für die Flanksteak-Roulade. Dazu müsst ihr die Süßkartoffeln schälen, waschen und in grobe Stücke schneiden. Im kochenden Salzwasser zugedeckt für ca. 25 Minuten garen. Abgießen und anschließend im Topf noch etwas ausdämpfen lassen.

Nun Milch, Butter, Salz, Chiliflocken, Pimenton und geriebene Muskatnuss kurz aufkochen lassen. Die Süßkartoffelstücke durch eine Kartoffelpresse drücken und mit der gekochten Milchmischung vermischen. Eventuell noch etwas nachwürzen. 

 

Flanksteak Roulade-7

 

Jetzt müsst ihr nur noch die Flanksteak-Roulade aus dem Ofen holen, in schöne Scheiben schneiden und mit den Beilagen anrichten. Lasst es euch schmecken. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Genießt das Leben!

Michael

 

Wer Lust auf mehr Fleischgerichte hat, der schaut am besten bei diesen Rezepten mal nach:

Flanksteak und Wagyu-Bratwurst  

Steak vom Wagyu-Rind   

Mariniertes Lammfilet mit lila Kartoffelchips  

 

Verlinkt mit Katrin

4 comments

  1. Ein richtiges schönes Rezept, lieber Michael. Ich bin bisher immer „auf Nummer sicher gegangen“ und habe die Roulade stets klassisch zubereitet – dein Rezept inspiriert mich jetzt aber und ich werde es sicher mal nachkochen! Und wie immer sind deine Fotos klasse, ich kann mich nicht satt sehen davon 😀

    Viele liebe Grüße,
    Isabella

  2. Wow, das ist mal eine tolle Idee! Klasse! Sieht lecker aus!
    Liebste Grüße von Martina

  3. Oh, wie köstlich sieht das denn aus! Liebe Grüße, Carla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.