Erdbeertarte mit Berliner Luft (4 von 8)

Hallo Ihr Lieben!

Auch wenn es schon viele andere leckere Beerensorten auf dem Markt gibt, so bin ich momentan doch immer noch ein wenig mit den Erdbeeren beschäftigt. Gestern habe ich mir ein Körbchen voll gepflückt und danach sofort diese leckere Erdbeertarte mit Berliner Luft gemacht.

 

Wieso arbeitet der da Berliner Luft mit rein und wie geht das? Na, habt ihr euch jetzt auch gerade diese Fragen gestellt? Bestimmt! Denn wer oder was ist eigentlich Berliner Luft? Eigentlich ist das jetzt Werbung, oder auch nicht. Die Berliner Luft gibt es in real, in Berlin, aber auch in der Flasche in flüssiger Form. Es handelt sich hierbei um einen ganz köstlichen Pfefferminzlikör. Klar und frisch, wie die Berliner Luft eben ist. Es ist in der Berliner Partyszene das Kultgetränk schlechthin.

Ich habe von meinen beiden Töchtern ein kleines Probierfläschen geschenkt bekommen, die das natürlich kennen. Das erste Pinnchen voll habe ich pur probiert und war sofort begeistert. Das nächste Pinnchen habe ich mit Tonic und ein paar Eiswürfeln in ein Glas gegeben und genossen, Schluck für Schluck.

 

Erdbeertarte mit Berliner Luft (3 von 8)

 

Der Rest der dann noch übrig geblieben ist, kam in meine Erdbeertarte mit Berliner Luft. Ach ja und noch was dazu. Ich habe schon direkt danach eine kleine Flasche nachgekauft und diese über Erdbeeren mit Vanilleeis gegossen. Saulecker sag ich euch. Das Rezept für meine Tarte gibt es wie immer am Ende des Posts.

 

 

Zeigt her eure Erdbeeren

Mit meiner Erdbeertarte nehme ich an dem Blog-Event „Zeigt her eure Erdbeeren“ von der lieben Nadine vom Blog Möhreneck teil. Da Nadine so vernarrt ist in Erdbeeren hat sie dieses Erdbeer-Event organisiert. Jeder kann an diesem Event bis zum 30. Juni teilnehmen. Also noch schnell mitmachen! Denn nach dem Event gibt es eine ganz tolle Sammlung an leckersten Erdbeerrezepten die von Nadine als PDF-Datei zum Download bereitgestellt wird.

 

Erdbeertarte mit Berliner Luft (6 von 8)

 

Zu diesem Rezept hat mich übrigens ein Bild in der Zeitschrift Living at Home inspiriert. Als ich es gesehen habe war mir sofort klar, dass ich mit meiner Variante einer Erdbeertarte mit Berliner Luft an diesem Event teilnehmen werde. 

Der nächste Blogpost erscheint hier am Samstag, den 4. Juli. Dann gibt es leckere Happen zum naschen. Lasst euch überraschen.

Genießt das Leben!
Michael

 

Ich habe für euch noch eine weitere leckere Auswahl an Erdbeertorten. Schaut mal rein.

Cheesecake mit Erdbeeren und Passionsfrucht  

Erdbeer-Rhabarber-Streuselkuchen    

Mai-Panettone mit cremiger Füllung    

 

Erdbeer-Tarte mit Berliner Luft

Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit1 Std.
Arbeitszeit1 Std. 30 Min.
Gericht: Kuchen
Keyword: Tarte

Equipment

  • Tarteform (26 cm Ø)

Zutaten

  • Mürbeteig
  • 200 g Mehl (Typ 550)
  • 25 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Puderzucker
  • 25 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • Salz
  • 125 g kalte Butter
  • 1 Ei (Größe L)
  • Limettencreme
  • 1/2 Packung Vanillepudding
  • 5 Limetten
  • Abrieb von 1 Bio-Limette
  • 3 Eier (Größe L)
  • 100 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 50 ml Berliner Luft
  • 200 g kalte Butter, klein gewürfelt
  • 750 g Erdbeeren
  • ein paar Blättchen Marrokanische Minze
  • 100 g Puderzucker
  • Außerdem
  • 2 Bögen Backpapier, getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Anleitungen

  • Mürbeteig
    Mehl, Mandeln, alle drei Zucker, Salz und Butter in Flöckchen in einer Schüssel mit den Fingern zu feinen Streuseln reiben. Das Ei dazugeben und alles zu einem glattem Teig verkneten. Teig zur Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
    Tipp
    Man kann den Mürbeteig auch schon am Vorabend vorbereiten und dann in den Kühlschrank legen, oder auch schon vorbacken. Dann geht es am nächsten Tag etwas schneller.
     Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad)vorheizen. Die Tarteform mit Backpapier auslegen.  Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen, in die Form legen, einen kleinen Rand hochziehen und den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen.Den Boden mit dem 2. ten Bogen Backpapier belegen und mit den Hülstenfrüchten beschweren. Auf der untersten Schiene 15 Minuten backen, Backpapier und Hülstenfrüchte entfernen und ca. 10 Minuten weiter backen, bis der Tarteboden leicht gebräunt ist. Herausnehmen und auskühlen lassen.
    Limettencreme
    Den Vanillepudding gemäß den Zubereitungshinweisen auf der Packung mit den dort angegebenen Zutaten fertigstellen, in eine flache Schale geben, mit Folie abdecken und abkühlen lassen.
    In der Zeit die Limetten auspressen und den Saft mit den Eiern, beiden Zuckersorten, Berliner Luft in einem kleinen Topf verrühren. Bei kleiner Hitze unter ständigem Rühren langsam ca. 5-7 Minuten lang erhitzen, bis die Creme puddingartig andickt. Den Topf sofort vom Herd nehmen und die Creme in ein paar Minuten (auf ca. 40 Grad) abkühlen lassen. Dabei immer wieder umrühren.
    Die Butter mit einem Pürierstab unter die lauwarme Creme mixen. Anschließend in die Tarteform füllen, glatt streichen und abgedeckt mindestens 2 Stunden kalt stellen.
    Vor dem Servieren die Erdbeeren putzen. Erdbeeren auf der Creme verteilen, Minzeblättchen und Limettenabrieb darauf geben und mit Puderzucker bestäuben.
4 Kommentare
  1. Nadine | Möhreneck
    Nadine | Möhreneck sagte:

    LIeber Michael,
    ich freue mich sehr über deinen Beitrag für mein Erdbeerevent! Solch eine köstliche Tarte darf da auf keinen Fall fehlen. Berliner Luft habe ich in jungen Jahren total gern getrunken. Dabei schmeckte es irgendwann nach Mundspülung 😀 Aber in solch einer Tarte und in kleinen Mengen – yummy!

    Liebe Grüße
    Nadine

  2. zunehmendwild
    zunehmendwild sagte:

    Lieber Michael,
    da lebe ich nun schon über 30 Jahre in meiner wahlheimat Berlin und kenne ‚Berliner Luft‘ nicht. Eine Schande! Ich kann mir gut vorstellen, dass ein minziger Likör perfekt in die Erdbeer-Tarte passt oder auch über Vanilleeis mit Erdbeeren. Probier ich aus!
    LG Peggy

Trackbacks & Pingbacks

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn dir das Rezept gefällt, freue ich mich über eine Bewertung!