Marzipan-Nussecken – ein feiner Genuss [enthält Werbung]

Marzipan-Nussecken (5 von 8)

Hallo Ihr Lieben!

Ich weiß, es ist Erdbeerzeit. Aber ich wollte mit dem leckeren Marzipan von Mest Marzipan aus Lübeck einfach ein leckeres Gebäck machen. Eine Kombination mit einem feinen Mürbeteigboden, einer Schicht Marzipan und gehackten Haselnüssen. Die Ecken werden in Zartbitterkuvertüre getaucht ….  Na, ist euch jetzt auch schon das Wasser im Mund zusammen gelaufen. Diese leckeren Marzipan-Nussecken sind einfach ein feiner Genuss. Ich mag die Kombination von Marzipan mit dunkler Schokolade. Einfach nur herrlich.

Logo851x315px
Credit: Fa. Mest

Marzipan

Was ist eigentlich Marzipan? Das Marzipan ist eine süße Mandel-Delikatesse, die in ganz frühen Zeiten in Apotheken gehandelt wurde. Denn Marzipan galt als verdauungsfördernd und auch als Potenzmittel. Wie immer es auch gewesen sein mag, Marzipan besteht aus Mandeln, Zucker und Rosenwasser. Es kam mit den Arabern über Spanien nach Europa und blieb anfangs nur den Adeligen vorbehalten. Zum Glück ist das heute anders. Damit ihr auch schnell in den Genuss kommt verrate ich euch jetzt das Rezept.

 Marzipan-Nussecken-1-von-8.jpg

 

Man nehme für die Marzipan-Nussecken

Mürbeteigboden

125 g weiche Butter

125 g Zucker

1 Pack. Vanillezucker

1 Ei (Größe L)

250 g Mehl (Typ 405)

Marzipanschicht

200 g Marzipanrohmasse

50 g Butter

50 g Puderzucker

2 Eier (Größe L)

Belag

50 g Haselnuss gehobelt

100 g Haselnuss gehackt

50 g weiße Schokolade

150 g Zartbitterkuvertüre

Außerdem

Backpapier

4-eckige Backform (ca. 24×24)

etwas Butter für die Form

 

Marzipan-Nussecken (2 von 8)

 

Man mache

Mürbeteigboden

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Die Backform mit der Butter gut auspinseln. Vanillezucker und Zucker mit der Butter ca. 1 Minute lang gut aufschlagen. Das Ei einrühren und das Mehl zugeben. Alles gut miteinander verrühren, bis eine zusammenhängende Teigmasse entstanden ist.

Den Teig in der Schüssel etwas zusammendrücken, in die Backform geben und zu einem flachen Boden auseinanderdrücken. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und im Ofen ca. 15 Minuten lang vorbacken, bis die Ränder anfangen leicht bräunlich zu werden.

Belag

Die Butter erwärmen und die Marzipanrohmasse auf der groben Reibe raspeln. Beides zusammen mit dem Handmixer, ca. 1-2 Minuten lang, aufschlagen. Eier und Puderzucker hinzufügen und weitere 2 Minuten mixen, bis eine glatte Masse entstanden ist. Die Marzipanmasse auf den vorgebackenen Boden geben und glatt streichen. Die gehackten Haselnussstückchen und -blättchen auf der Oberfläche verteilen und im Backofen etwa 15-20 Minuten backen, bis alles eine goldbraune Farbe angenommen hat.

 

 

 

Die Form mit den Marzipan-Nussecken komplett auskühlen lassen. Die weiße Schokolade in einem Topf langsam schmelzen. Die flüssige Schokolade in dünnen Streifen auf der Oberfläche verteilen. Als nächstes die Zartbitterkuvertüre zum Schmelzen bringen. Die Marzipan-Nussecken aus der Form nehmen und in 16 gleichgroße Dreiecke schneiden. Die Ecken der Marzipan-Nussecken in der geschmolzenen Zartbitterkuvertüre tauchen und auf Backpapier ablegen. Die Schokolade fest werden lassen. Nun könnt ihr die Marzipan-Nussecken in aller Ruhe zu genießen. Ihr werdet begeistert sein.

Den nächste Post gibt es am Freitag, den 22. Juni mit einer Buchrezension und zwei leckeren, süßen Rezepten.      

Genießt das Leben!

Michael

 

Ich habe noch weitere leckere Rezepte mit Marzipan für euch:

Marzipan-Rehrücken

Marzipan-Rhabarber-Zimtschnecken

Beeren-Galettes mit Marzipan

 

Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal bei der Firma Mest recht herzlich bedanken, die mir dieses leckere Marzipan zur Verfügung gestellt hat. Es war mir eine Freude damit zu verarbeiten. Dieser Beitrag ist mit dem Hersteller verlinkt.

Verlinkt mit Katrin

One comment

  1. Lieber Michael, die Nussecken sehen nicht nur absolut lecker aus, sondern deine Fotos sind auch wie immer wunderschön.
    Hab einen schönen Sonntag!
    Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.