Spekulatius

Hallo Ihr Lieben!

Ist das jetzt nicht eine köstliche Zeit, so vor Weihnachten? Herrliche Plätzchenrezepte allerorts, die so vielfältig und alle so lecker sind. In dieser Zeit kann man prima mit der ganzen Familie backen und sich anschließend an den Leckereien erfreuen. Getreu dem Motto „Erwecke deine Fantasie“ zu Weihnachtsplätzchen mit Familientradition habe ich zwei leckere Plätzchen nach alten Familienrezepten gebacken.

 

Weihnachtsplätzchen mit Familientradition (12)

 

Es gibt jedes Jahr zu Weihnachten eine Vielzahl von leckeren Plätzchen, die ich früher häufig mit meiner Mutter zusammen gebacken habe und einige Jährchen später dann mit meinen beiden Töchtern. Da ging meistens ein ganzes Wochenenden bei drauf bis alle Weihnachtsplätzchen gebacken und in die entsprechende Anzahl Dosen verpackt worden waren.

Wenn wir zu Hause Weihnachtsplätzchen mit Familientradition zusammen gebacken haben gab es immer Florentiner, Lebkuchen, Spitzbuben, Bremer Brot, Honiglebkuchen, Spekulatius, Ingwersterne, Printen, Bethmännchen und vieles mehr. Aber nicht nur mit mir haben meine Töchter Weihnachtsplätzchen gebacken. Sie gingen auch jedes Jahr an einem Samstag, in der Vorweihnachtszeit, zur Oma um gemeinsam mit ihr zu backen. Als Belohnung für die Hilfe bekamen sie immer eine Dose mit leckerem Gebäck mit nach Hause.

 

Weihnachtsplätzchen

 

Ach ja, ihr wollt doch jetzt auch bestimmt endlich wissen welche Weihnachtsplätzchen mit Familientradition ich dieses Jahr gebacken habe, oder? Es gibt zum einen Chai Latte Spekulatius und zum anderen Honigkuchen Happen. Beides traditionelle Rezepte aus Uropas Backbuch, der seines Zeichens Konditor war. Allerdings habe ich ganz kleine Abwandlungen gegenüber dem Original vorgenommen.

Bei den Spekulatius habe ich wieder, wie in jedem Jahr, meine alten Spekulatiusbretter verwendet. Die befinden sich nun schon in dritter Genration in Familienbesitz. Eines Tages werde ich sie an meine beiden Töchter weitergeben.

 

Spekulatiusbretter

 

Bei meiner diesjährigen Weihnachtsbäckerei hatte ich eine sehr gute Küchenhilfe, in Form einer tollen Küchenmaschine – der KENWOOD kMix Editions in Rich Black, dabei. 

 

Weihnachtsplätzchen mit Familientradition (12)

 

KENWOOD kMix Editions Küchenmaschine   

Kenwood ist Hersteller für Küchenmaschinen mit 70 jähriger Erfahrung. Der Ursprung der Firma liegt in Großbritannien, in der englischen Grafschaft Surrey. Kenwood wurde bekannt durch das erste Küchenmaschinenkonzept, welches heute der Hauptabsatz des Unternehmens ist.

Durch den leistungsstarken 1000 Watt Motor, die Rührelemente aus hochwertigem Edelstahl und dem auffallenden Design ist die KENWOOD kMix Editions vielseitig einsetzbar und jeder Backherausforderung gewachsen.

Weitere Produktmerkmale sind die Leistungsstärke, die Verarbeitung hochwertiger Materialien, eine große Zubehörvielfalt und die Langlebigkeit.

Das zeitlose und raffinierte Design der kMix Küchenmaschine ist nicht nur ein farbiges Highlight in der Küche sondern unterstützt einen auch dabei leckerste Weihnachtsplätzchen und sonstige Backwaren zuzubereiten.

In dieser schönen Tradition der Weihnachtsbäckerei mit der Familie steht ebenso die digitale Rezeptsammlung des KENWOD Club. Dort erhält man zahlreiche Rezeptinspirationen bei denen der Genuss garantiert ist. Und mit einer KENWOOD Küchenmaschine   in der Küche wird es einem echt leicht gemacht großartige Weihnachtsplätzchen für die Familie und für gute Freunde zu backen

Mein Highlight in der Küche war die KENWOOD kMix Editions Küchenmaschine in der ausdrucksstarken Farbe Rich Black.

 

Weihnachtsplätzchen mit Familientradition (1)

 

Ein echter Hingucker muss ich euch sagen, wo stylisches Design mit erstklassiger Leistung und Qualität vereint ist. Es gibt sie auch noch in drei weiteren Farben, als da wären: Rose Gold; Spicy Red und Cool White. Allesamt ein echter Hingucker in der Küche.

Die Rezepte für meine Weihnachtsplätzchen mit Familientradition

So jetzt wisst ihr schon mal welche Weihnachtsplätzchen ich gebacken und welche tolle Küchenmaschine ich dafür benutzt habe. Aber es fehlen euch ja noch die Rezepte. Die gibt es jetzt. Beginnen werde ich mit den Chai Latte Spekulatius.

 

Weihnachtsplätzchen mit Familientradition (28)

 

Chai-Latte Spekulatius 

Zutaten für ca. 40-60 Plätzchen (ist etwas abhängig von der Größe der Form);

    Zubereitungszeit: 60 Minuten, plus Ruhe- und Backzeiten

Teig

120 g  weiche Butter

150 g brauner Zucker

1 Packung Vanillezucker

1 Eier (Größe L)

3 TL Chai Latte Gewürz

½ TL Koriander gemahlen

1 TL Zimt

1 TL abgeriebene Schale von einer gewaschenen BIO-Zitrone

40 g gemahlene Mandeln

300 g  Mehl

1 Prise Salz

60 g gehobelte Mandeln

1 TL Backpulver

Außerdem

Backpapier

Spekulatiusform

Mehl für die Spekulatiusform

 

KENWOOD kMix Editions

 

Zubereitung

Butter, beide Zucker und das Ei in einer Rührschüssel ca. 6 Minuten schaumig schlagen. Gewürze, Zitronenschale und gemahlene Mandeln zugeben und unterrühren. Mehl, Salz und Backpulver mischen und dazu geben. Alles gut miteinander mischen und gut verkneten. 

Anschließend den Teig mit den Händen zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und für 1 Stunde kalt stellen. 

Den Backofen auf Backofen 180 °C (Umluft: 160 Grad) vorheizen.

Meine Backanweisung für die Spekulatiusform bezieht sich auf die alten hölzernen Spekulatiusbretter meines Urgroßvaters. Das Spekulatiusbrett mehlieren und anschließend so viel Teig wie geht gut reindrücken. Mit einem Zwirnsfaden oder einem Tortenbodenschneider den überschüssigen Teig abnehmen und beiseite legen. Nun das Brett ordentlich auf den Tisch schlagen damit die Teiglinge herausfallen. Es gehen auch mal welche kaputt.

Die Spekulatiusteiglinge auf ein mit Backpapier belegtes und mit Mandelplättchen bestreutes Backblech legen. Die Spekulatius für ca. 12-15 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen

Die Teigreste immer wieder verkneten und dann wieder so verfahren wie eben beschrieben bis kein Teig mehr da ist. Sollte der Teig zum Schluss etwas bröckelig sein und keine vernünftigen Formen mehr ergeben kann man ihn auch ausrollen und ein paar einfache Plätzchen davon abbacken.

 

Weihnachtsplätzchen mit Familientradition (39)

 

Ich hoffe diese, mal etwas anderen, Spekulatius haben euch schon mal gut gefallen. Weiter geht es mit den Honigkuchen Happen.

 

 

Weihnachtsplätzchen mit Familientradition (27)

 

Honigkuchen-Happen

Zutaten für 20 – 40 Stück (je nachdem wie groß man die Happen schneidet)

   Zubereitungszeit 40 Minuten plus Back- und Auskühlzeit.

Teig

3 Eier (Größe L)

150 g Zucker

1 Pack. Vanillezucker

350 g Mehl

100 ml Pflanzenöl

300 g Honig

150 g Cashew-Erdnuss-Mix, gehackt

1 TL abgeriebene Schale von einer abgewaschenen BIO-Orange

100 g Orangeat

1 TL Backpulver

60 g Belegkirschen, fein gehackt

1 Prise Salz

2 TL Lebkuchengewürz

1 TL Zimt

Karamellisierte Haselnüsse

50 g Haselnuss ohne Haut, zum Verzieren

25 ml Wasser

50 g Zucker

Außerdem

Backform ca. 29 x 36 cm

Backpapier

150 g Zartbitterkuvertüre 57 %

 

Kenwood kMix

 

Zubereitung

Teig

Eier und die beiden Zucker in einer Rührschüssel ca. 5 Minuten lang schaumig schlagen und so viel Mehl zugeben, bis sich der Teig noch so eben rühren lässt. Restliches Mehl beiseite stellen.

Öl und Honig gemeinsam erhitzen, gut miteinander verrühren und abkühlen lassen. Danach unter die Eier-Mehlmischung rühren.

Nussmischung, Orangeat, Belegkirschen und abgeriebene Orangenschale untermischen. Das restliche Mehl mit Backpulver, Salz, Gewürz und Zimt mischen und unter den Teig kneten.

Backofen auf 180° C (Umluft 160 Grad) vorheizen.

Den Teig in die Form mit Backpapier ausgelegte Form geben, glattstreichen und auf der mittleren Schiene für ca. 40 Minuten backen.

Karamellisierte Haselnüsse

Wasser und Zucker in einen Topf geben und für 4 Minuten kochen lassen. Die Haselnusskerne zugeben und unter Rühren solange erhitzen bis sie schön karamellisiert sind. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und mit zwei Gabeln vereinzeln und auskühlen lassen.

Finish

Den Honigkuchen komplett auskühlen lassen und anschließend mit der erwärmten Kuvertüre bestreichen. Danach sofort die Haselnusskerne darauf legen.

 

Weihnachtsplätzchen mit Familientradition (40)

 

Diese leckeren Weihnachtsplätzchen mit Familientraditon und viele weitere tolle Rezepte findet ihr auch bei Kenwood auf PinterestIch möchte mich an dieser Stelle recht herzlich bei KENWOOD DEUTSCHLAND bedanken, die mir die Küchenmaschine zu Verfügung gestellt haben. Ich habe mich sehr darüber gefreut mit dieser stylischen Küchenmaschine arbeiten zu dürfen. Damit sind mir in diesem Jahr meine Weihnachtsplätzchen mit Familientradition sehr gut gelungen.

Genießt das Leben!

Michael

 

Wer Lust auf mehr Gebäck hat der wird hier bestimmt fündig werden.

Uropas Lebkuchen 

Napa Valley Style Brownie    

Sticky Toffee Pudding   

Sablé Kekse und mehr  

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.