Erdbeer-Brownie-Rounds (6 von 7)

Hallo Ihr Lieben!

So langsam geht auch die Erdbeerzeit zu Ende und ich habe mir zum Schluss noch einmal etwas Leckeres ausgedacht. Habt ihr auch Lust auf Erdbeer-Brownie-Rounds? Damit das Ganze noch eine besondere Note erhält habe ich die Erdbeeren etwas mit selbstgemachtem Holunderblütensirup verfeinert. Das Rezept findet ihr wie immer am Ende meines Posts. 

 

Erdbeer-Brownie-Rounds (1 von 7)

 

Dieses wird jetzt ein wirklich kurzer Post, denn was soll ich euch erzählen, über Erdbeeren und Brownies. Ich denke mal darüber ist alles schon geschrieben worden, was darüber zu schreiben war.

Erdbeer-Brownie-Rounds

Ich liebe ja diese Kombination von Erdbeeren und Schokolade und daher wollte ich eigentlich einen Erdbeer-Schokoladenkuchen machen. Aber als ich so hin- und herüberlegt habe dachte ich mir man könnte es ja auch etwas anders gestalten. Also habe ich mich entschieden diese Erdbeer-Brownie-Rounds zu machen. Da ich so etwas in der Art eigentlich noch nie gemacht habe musste ich mir erst einmal überlegen wie bekomme ich denn die Rounds rund und oben drauf das Topping.

 

Erdbeer-Brownie-Rounds (2 von 7)

 

Je mehr ich darüber nachdachte kam ich auf die Idee die fertigen Brownies-Rounds aus dem Boden rund herauszustechen und dann das Topping oben drauf zu spritzen. Auch der Boden hat noch seine Besonderheit, denn in dem Teig ist grob gehackte Schokolade, die den Erdbeer-Brownie-Rounds einen besonderen Biss gibt. Und um den Erdbeergenuss zu erhöhen, habe ich halbierte Erdbeeren vor dem Backen in den Teig gedrückt. Hört sich schon mal gut an. Also folgt mir in die Küche damit wir anfangen können.

 

Erdbeer-Brownie-Rounds (3 von 7)

Da etwas beim Ausstechen übrig bleibt kann man diese schon mal so zwischendurch genießen.

 

Erdbeer-Brownie-Rounds (5 von 7)

 

War gar nicht so schwer, oder? Dann laßt euch jetzt mal meine Errdbeer-Brownie-Rounds gut schmecken. Den nächsten Post könnt ihr hier wieder am Samstag, den 17. August lesen. Dann gibt es Bohnen im Salat. Lasst euch überraschen.

Genießt das Leben!

Michael

 

Noch Hunger auf weitere Rezepte, dann schaut mal hier.

Käsekuchen-Brownies     

Vegane Birnen-Schoko-Brownies   

Orangen-Skyr Cheesecake    

 

Erdbeer-Brownie-Rounds

Zubereitungszeit1 Std.
Arbeitszeit1 Std.
Gericht: Cheesecake, Dessert, Käsekuchen, Rounds
Land & Region: Deutschland
Keyword: Brownie, Cheesecake mit Erdbeeren und Passionsfrucht, Erdbeer-Brownie-Rounds, Erdbeeren
Portionen: 8

Anleitungen

  • Zutaten
    Teig
    400 g Erdbeeren, geputzt und halbiert
    2 EL Holundersirup, idealerweise selbstgemacht
    500 g grob gehackte Zartbitterkuvertüre  (57%)
    100 g Butter
    175 g Zucker
    1 Pack Vanillezucker
    4 Eier, verquirlt
    130 g Mehl (Typ 405)
    ½ TL Backpulver
    1 Prise Salz
    Belag
    4 EL Zucker
    1 Pack. Vanillezucker
    125 g Mascarpone
    125 g Quark
    100 g Doppelrahmfrischkäse
    100 g Sahne, geschlagen
    3 Stiele Marrokanische Minze
    Außerdem
    Backform mit 36 x 24 cm
    Backpapier
    Minze zum garnieren
    Ausstecher mit Ø   8 cm
    Zubereitung
    Teig
    Die Erdbeeren mit dem Holunderblütensirup für 30 Minuten marinieren.
    Von der gehackten Schokolade 300 g mit Butter und den beiden Zuckern unter Rühren bei mittlerer Hitze langsam zum Schmelzen bringen. Anschließend gut abkühlen lassen.
    Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen und den Boden der Backform mit Backpapier auslegen. Die Erdbeeren in einem Sieb abgießen. Wer will kann das über einer Schüssel auffangen, damit man Marinade eventuell später noch weiter verwenden kann, zum Beispiel für ein Gläschen Prosecco.
    Die verquirlten Eier unter die abgekühlte Schokoladenmasse rühren. Mehl, Backpulver und Salz mischen und mit der restlichen gehackten Schokolade kurz unterheben. Den Teig gleichmäßig in der Form verteilen. Die Hälfte der halbierten Erdbeeren, mit der Anschnittfläche nach oben, auf dem Teig verteilen und ganz leicht hinein drücken. Auf der mittleren Schiene für ca. 30 Minuten backen und anschließend auskühlen lassen.
    Belag
    Vanillezucker, 3 EL Zucker, Mascarpone, Quark und Doppelrahmfrischkäse gut miteinander verrühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Mit einem runden Ausstecher Kreise (Rounds) ausstechen. Die fertige Creme in einen Spritzbeutel mit runder Tülle füllen und die Masse auf die Rounds spritzen.
    Nun die andere Hälfte der Erdbeeren vierteln, oder in dickere Scheiben schneiden und gleichmäßig auf den Rounds verteilen. Die Rounds mit Minze garnieren. Guten Appetit.
1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.