Krentebroodje, das holländische Rosinenbrötchen

rosinenbrötchen-3

 

Hallo ihr Lieben! 

Vor einigen Wochen war ich in Holland, bzw. Amsterdam um mich auf dem dortigen Flohmarkt nach passenden Props umzuschauen. Übernachtet habe ich in dem schönen Stadtchen Volendam am Isselmeer. Zum Frühstück gab es leckere softige Rosinenbrötchen, die sich Krentebroodje nennen wie mir mein holländischer Bekannte sagte. Ich war von diesen Dingern hin und weg, so was von lecker waren die. Das Geschmackserlebnis beim Frühstück war für mich sofort ein Ansporn diese einmal selbst zu machen.

 

rosinenbrötchen-1

 

Ein Krentebroodje ist ein rundes Brötchen, was sehr stark unserem Rosinenbrötchen ähnelt. Nur das es wesentlich mehr Rosinen enthält, oder mancherorts auch andere weiche, getrocknete Beeren. Die Frage die sich mir immer wieder stellt wenn ich unsere westlichen Nachbarn besuche lautet eher “Fahre ich nach Holland, oder in die Niederlande”. Wenn ich schon so ein leckere Brötchen backe dann muss ich doch mal der Frage etwas mehr Raum geben um es zu klären.

Die Niederlande sind eines von vier autonomen Ländern des Königreiches der Niederlande. Also wenn man vom ganzen Land spricht sagt man Niederlande. Aber was ist dann Holland sowie wir es in Deutschland meistens nenne? Die Region Holland ist eigentlich nur der nordwestliche Teil der Niederlande und galt früherals bedeutendste Provinz der Vereinigten Niederlande. Heutzutage ist die Provinz aufgeteilt in Nord- und Südholland. Wie dem auch sei ich war dann also in Holland und die Krentebroodje gibt es in den ganzen Niederlanden. Alles klar? Für mich jetzt schon, also können wir uns jetzt in Richtung Küche begeben und den Teig ansetzen. Um dem Teig seine Ruhe zu geben, damit er sich auch geschmacklich voll entfalten kann setze ich ihn am Vorabend an und backe ihn dann am nächsten Tag fertig. Dazu eignet sich natürlich bestens das Wochenende, wenn man sich ausgeschlafen an den Tisch setzt, der frisch gebrühte Kaffee vor einem steht und ein Korb voller leckerer, noch leicht warmer Krentebroodjes. Dazu gehört dann natürlich auch noch selbstgemachte Marmelade. Gibt es ein schöneres Frühstück?

 

Man nehme für die Krentebroodje = Rosinenbrötchen  (ergibt je nach Größe 8-10 Stück)  

600 g Mehl (Typ 550)

1 TL Salz

2 EL Zucker

300 ml Milch

1 Würfel Frischhefe

750 g Rosinen

2 Eier (Größe L)

1 Pack. Bourbon-Vanillezucker

1 TL Zimt

100 g weiche Butter

1 Eigelb (Größe L)

2 EL Milch

 

rosinenbrötchen-2

 

Man mache

200 g von dem Mehl in eine Schüssel geben, mit Salz, Zucker und etwas lauwarmer Milch. Die Hefe hinein bröseln und zu einem Brei vermengen. Diesen Ansatz für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Die Rosinen mit etwas Wasser einweichen. Das restliche Mehl, Eier, Vanillezucker, Butter, Zimt und die Milch zum Ansatz geben und alles gut durchkneten. Am besten geht das in einer Küchenmaschine mit Knethaken. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und weitere 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Die Rosinen gut abtropfen lassen, zum Teig geben und wieder alles gut durchkneten und weitere 30 Minuten gehen lassen.

Den Ofen auf 180 Grad (160 Grad Umluft) vorheizen. Aus dem Teig die Brötchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech leben. Das Eigelb mit der Milch gut verrühren und die Oberfläche der Rosinenbrötchen damit bestreichen. Auf der mittleren Schiene im Ofen für 25 Minuten backen.

Am besten schmecken die Krentebroodje wenn man sie mit guter Butter und selbstgemachter Marmelade bestreicht. Dazu eine schöne Tasse Kaffee und dann einfach das Wochenende genießen.

 

rosinenbrötchen-5

 

Kleiner Tipp, wenn man sie am Sonntagmorgen zu Frühstück haben will einfach den Hefeteig im Kühlschrank übernachten lassen. Am anderen Morgen herausnehmen, Krentebroodje draus formen und vor dem Backen noch mal ca. 45 Minuten gehen lassen.

 

Den nächsten BlogPost könnt ihr hier wieder am 11. Oktober lesen. Dann gibt es etwas Käsiges mit einem leckeren Chutney. Lasst euch überraschen.

 

Genießt das Leben!

Michael

 

֍ Wenn ihr eines meiner Rezepte ausprobiert, verlinkt mich doch bitte auf Instagram oder Facebook mit #salzigsuesslecker damit ich eure Beiträge sehen kann. Ich freu mich schon darauf ֍

2 comments

  1. lieber Michael,
    meine Familie steht total auf diese fluffigen Brötchen mit Rosinen. Die stehen immer auf der Einkaufsliste, wenn ich mal nach Holland fahre. Und jetzt kann ich die auch selber machen … wie schön!
    herzlichst Katrin / soulsister meets friends

  2. Lieber Michael,

    ich liebe Rosinenbrötchen und Holland. In drei Wochen fahren wir nach Ameland. Urlaub Hurra! Für die Urlaubsvorfreude werde ich die leckeren Brötchen die Tage auf jeden Fall mal ausprobieren
    Liebe Grüße,
    Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.