Makrelen-Tatar mit Estragon-Mayonnaise (4 von 7)

Hallo Ihr Lieben!

Wenn ich mal in ein Restaurant gehe um fein zu essen beginne ich beim Durchblättern der Speisekarte als erstes immer auf der Seite mit den Vorspeisen. Was glaubt ihr welche Kategorie ich dann als nächstes aufschlage? Na, wer errät es? Natürlich geht mein zweiter Blick immer auf die Dessertkarte, damit ich weiß worauf ich mich zum Schluss freuen kann. Nun aber erst einmal zurück zu den Vorspeisen. Ich finde es toll an Weihnachten oder anderen Festtagen mit einer kleinen Vorspeise zu beginnen. Daher gibt es bei mir dieses Jahr ein feines Makrelen-Tatar mit Estragon-Mayonnaise.

 

Makrelentatar (1 von 5)

 

Makrelen-Tatar mit Estragon-Mayonnaise

Das schöne ist, dass das Makrelen-Tatar mit Estragon-Mayonnaise sehr schnell gemacht werden kann. Wenn man keine Makrele mag kann man auch jeden anderen hellfleischigen Fisch dafür verwenden. Die Estragon-Mayonnaise gibt dem Ganzen noch einen besonderen Pfiff.

 

Makrelen-Tatar mit Estragon-Mayonnaise (7 von 7)

 

Damit sich aber der Geschmack von dem Makrelen-Tatar mit Estragon-Mayonnaise gut entwickeln kann empfehle ich euch sie schon einen Tag vorher zu machen. Ist ja auch entspannender wenn ihr am Festtag nur noch anrichten und servieren müsst. Das Rezept für das Tatar erhaltet ihr wie immer am Ende des Posts.

 

Makrelen-Tatar mit Estragon-Mayonnaise (2 von 7)

 

Wenn euch mein Makrelen-Tatar mit Estragon-Mayonnaise gut gefällt, dann macht sie doch einfach nach und genießt sie zu den Weihnachtstagen.

Den nächsten Post gibt es hier wieder am Samstag, den 19. Dezember. Dann wird’s ein wenig spanisch. Also lasst euch überraschen und habt weiterhin eine schöne Adventszeit.

Genießt das Leben!
Michael

 

Wer noch weitere Vorschläge für Vorspeisen haben möchte wird bestimmt hier noch fündig.

Kaninchenterrine mit Brioche und einem Quitten-Ingwer Chutney      

Forellen-Paté auf Pumpernickel      

Thunfisch á la Plancha mit dreierlei Dips     

 

Makrelentatar mit Estargon-Mayonnaise

Vorbereitungszeit30 Min.
Gericht: Appetizer, Vorspeise
Portionen: 2

Zutaten

  • Tatar
  • 250 g Makrelen-Filet o. Haut
  • 20 g Salicorn, blanchiert 
  • 1 TL Saft und Abrieb von ½ Bio-Limette
  • 40 g Boskop Apfel, geschält, entkernt und gewürfelt
  • etwas Olivenöl
  • etwas Zitronen-Olivenöl
  • Fleur de Sel
  • Weißer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Estragonessig
  • Mayonnaise 
  • 50 ml Milch, zimmerwarm
  • 1/2 kleine Knoblauchzehe
  • 100 ml Öl
  • 15 g Estragonblätter, fein gehackt
  • 2 EL Schmand
  • 1 TL Estragonessig
  • 1/2 TL Senf
  • 1 EL Zitronenöl
  • 1 TL Pernod
  • 1 Prise Zucker
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Tatar
    Den Fisch zu Tatar und den blanchierten Salicorn in feine Stücke schneiden. Das Tatar mit allen Zutaten gut vermischen und würzen und.
    Mayonnaise
    Milch und Knoblauch in einen hohen, schmalen Mixbecher geben. Mit dem Schneidstab pürieren, dabei unter ständigem Mixen nach und nach das Öl in dünnem Strahl zugießen, bis eine cremige Mayonnaise entsteht. Die Estragonblätter und alle weiteren Zutaten unter die Mayonnaise rühren, mit Salz und Pfefferwürzen.  
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn dir das Rezept gefällt, freue ich mich über eine Bewertung!