Weißwurst Hot Dog (3 von 5)

Hallo Ihr Lieben! 

Es ist mal wieder ein Internationaler Food-Feiertag, allerdings findet der eher in den USA statt. Es dreht sich um den NATIONAL HOT DOG DAY. Ich muss zugeben ich habe dafür jetzt nicht eigens ein neues Rezept entwickelt da ich noch eines im Archiv hatte. Es ist ein Weisswurst Hot Dog mit Kraut. Wie ihr merkt habe ich dabei einen kleinen Ausflug ins bayrische gemacht.

Den Burger Bun habe ich selbst gebacken. Dazu gibt’s Rotkraut, ein paar gebräunte Zwiebeln und eine selbstgemachte Mayonnaise mit süßem Senf. Alles zusammen einfach zu reinbeißen.

National Hot Dog Day

In den USA wird der Hot Dog sehr gerne bei Sportveranstaltungen gemampft, oder eben als Streetfood. Dabei ist seine Vielfältigkeit enorm gestiegen. Es gibt sie zum Beispiel in den USA je nach Region unterschiedliche Hot Dogs, wie zum Beispiel der Seattle Cream Cheese Hot Dog, den Chicago Dog, den West Virginia Dog und viele viele mehr.

Es wird angenommen, dass der Begriff Hot Dog zum Ende des 19. Jahrhunderts aufgetaucht sein soll. Der National Hot Dog Day wird allerdings jährlich vom National Hot Dog and Sausages Council festgelegt und findet immer Mitte Juli statt. So viel zur Info jetzt aber ab in die Küche, es gibt viel zu tun bis alles im Bun ist.

 

Weißwurst Hot Dog (1 von 5)

Beginnen werde ich mit dem Bun, da er ein wenig Zeit benötigt. Die Rezepte für meine Kreation vom Weisswurst Hot Dog mit Rotkraut findet ihr wie immer am Ende des Posts. Erst werden sie in die länge gezogen, denn das Weißwürschtel muss ja einigermaßen hinein passen und dann gebacken.

 

Weißwurst Hot Dog (2 von 5)

Goldbraun und knusprig soll der Bun sein, etwas abkühlen lassen und schon kann man mit dem Befüllen starten.

 

Weißwurst Hot Dog (4 von 5)

Fertig ist der Weißwurst-Hot-Dog mit Rotktaut. Lasst ihn euch gut schmecken, am besten mit einem leckeren Craftbier. Ich wünsche Euch einen schönen National Hot Dog Day. Den nächsten Post gibt es hier wieder am Samstag, den 20. Juli. Dann geht’s nach Spanien, also lasst euch überraschen.

Genießt das Leben!

Michael 

 

Weitere leckere Rezept von interessanten Food-Feiertagen findet ihr hier 

Kolokithokeftedes – Zucchini-Bratlinge

Triple Blueberry-Muffin Cakes

Pfirsich-Cheesecake

Weißwurst Hot Dog mit Rotkraut – jetzt wird’s bayrisch

Es geht nichts über einen guten Hot Dog in den man herzhaft reinbeißen kann. Ich habe jetzt einen mit Weißwurst und Kraut gemacht. Einfach nur lecker.
Vorbereitungszeit1 Std.
Zubereitungszeit1 Std.
Arbeitszeit2 Stdn.
Gericht: Snack
Land & Region: Deutschland
Keyword: hot dog, weisswurst, Weisswurst-Hot-Dog
Portionen: 8

Zutaten

  • Zutaten für 8 Portionen
  • Sesam Hot Dog Bun
  • 600 g Mehl (Typ 550)
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 40 g Honig
  • 100 ml kalte Milch
  • 150 ml kaltes Wasser
  • 12 g Salz
  • 40 g weiche Butter
  • 1 Ei (Größe L)
  • Außerdem
  • 3 EL Natron
  • 4 EL heller Sesam
  • Mayonnaise mit Süßem Senf
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 zimmerwarmes Ei
  • 1 EL Apfel-Balsam-Essig
  • 2 EL Süßer Senf
  • 1 TL Salz
  • 1/4 TL Cayenne-Pfeffer
  • 1 TL frisch gemahlener weißer Pfeffer
  • 1 TL Honig
  • 250 ml Rapsöl
  • Apfel-Rotkraut
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Kümmelsaat
  • 1/2 rote Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 kleiner Rotkohl, klein geschnitten
  • 1/2 Apfel, in Würfel geschnitten
  • 2 EL Apfel-Balsam-Essig

Anleitungen

  • Zubereitung
    Sesam Hot Dog Bun
    Mehl in eine Schüssel geben. Mit einem Löffel eine Mulde in die Mitte drücken. Die zerbröselte Hefe, Honig, Milch und das kalte Wasser hineingeben. Eine Viertelstunde stehen lassen bis Bläschen zu sehen sind.
    Salz, Butter, Ei zugeben und alles zu einem glatten, elastischen Teig verkneten. Abgedeckt 1h ruhen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.
    Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in acht gleichgroße Portionen teilen. Jeden Teigling rund wirken und 5 min ruhen lassen. Nun jede Kugel zu ca. 20 cm langen Stangen ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Zugedeckt für 30 min ruhen lassen. Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.
    Wasser mit Natron auf 80 Grad erhitzen und jeden Teigling einzeln mit der Oberseite nach unten in das heiße Wasser gleiten lassen. Kurz vor Ende der Zeit einmal umdrehen, mit einem Pfannenheber herausnehmen und in ausreichendem Abstand auf das Backblech setzen. Mit einem scharfen Messer 2x einschneiden, mit Sesam bestreuen und im Backofen auf der 2. Schiene von unten ca. 15 – 20 min backen, bis die Stangen goldbraun sind. Auf einem Küchenrost vollständig abkühlen lassen.
    Mayonnaise mit Süßem Senf
    Knoblauchzehen würfeln, Ei, Essig, Senf, Salz, beide Pfeffer, etwas von dem Öl und Honig in einen Mixbecher geben und mit einem Pürierstab auf höchster Stufe pürieren. Dabei das Öl nach und nach in dünnem Strahl zugeben bis eine schöne dickliche Mayonnaise entstanden ist.
    Apfel-Rotkraut
    Öl in einem Topf bei mittlerer Temperatur erhitzen. Den Kümmel zugeben und ca.1-2 min anschwitzen. Die Zwiebeln und den Rotkohl zugeben und für ca. 10 min. dünsten. Die Apfelwürfel und den Essig zugeben und für weitere ca. 10 min garen. Das Rotkraut muss zwischen al dente bis leicht weich sein. Danach das Rotkraut abkühlen lassen.
    Des Weiteren in einer Pfanne mit etwas Butter die halben Zwiebelringe schön bräunen, dazu einen EL Zucker drüberstreuen. Die Weißwürste (8 Stück) in einem Topf bei mittlerer Temperatur ca. 6-7 min ziehen lassen, abtrocknen, auf einer Seite 2-3 mal mit einem scharfen Messer kurz einritzen und in einer Pfanne mit etwas Öl leicht anbraten.
    Anrichten
    Die Buns längs aufschneiden, aber nicht ganz durch! Mit ordentlich Rotkraut belegen, die Weißwurst rein legen und darauf die gebräunten Zwiebelringe. Nun noch die Mayonnaise schön darauf verteilen, etwas Kresse darauf und einfach nur rein beißen und genießen.
1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.