Erdbeer-Rhabarber-Streusel (5 von 8)

Hallo Ihr Lieben!

Es gibt so viele tolle Backbücher und ich habe wieder ein neues zur Rezension bekommen. Es heißt das „Große Festtags-Backbuch“ und stammt von der lieben Marion vom Blog Marion´s Kaffeeklatsch. Erschienen ist es vor kurzem im EMF-Verlag. Es beinhaltet 70 leckere Rezepte zum Nachbacken für viele Festtage und besondere Momente. Ich habe für diesen Post einen Erdbeer-Rhabarber-Streusel gebacken, der saisonal bedingt, etwas vom ursprünglichen Rezept abweicht.

Marion uns ich kennen uns schon eine ganze Weile aus den diversen Social Media Kanälen. Aber eines Tages durfte ich sie bei einem Foodbloggertreffen in Hamburg kennen lernen Wir haben an dem Tag viel Spaß gehabt und reichlich gebacken und Dessert gemacht. So war es für mich jetzt natürlich klar, dass ich über ihr Buch eine Rezension schreibe.

 

Erdbeer-Rhabarber-Streusel 2

 

Das Große Festtags-Backbuch

Ein komplettes Backbuch mit 70 Rezepten für viele Festtage und besondere Momente im Jahr, wie zum Beispiel: Geburtstag, Hochzeit, Verlobung, Junggesellinnenabschied, Polterabend, Halloween, Advent, Weihnachten, Silvester etc.

Eine Feier ohne Kuchen geht gar nicht, denn ohne Torte ist der Festtag einfach nicht komplett. „. Neben altbewährten Klassikern werden auch neue Backtrends wie Drip Cakes, Naked Cakes oder Number Cakes präsentiert. Aber ebenso Cupcakes, Cookies und mehrstöckige Torten die mit tollen Dekoideen, je nach Anlass, entsprechend in Szene gesetzt werden.

 

Erdbeer-Rhabarber-Streusel (2 von 8)

 

Die Autorin

Die Aachenerin Marion war schon als Kind backbegeistert. Sie hat sich im Laufe der Jahre immer weiter entwickelt in dem sie viele Kurse bei berühmten Patissiers, Zuckerblüten- und Royal Icing Künstlern besuchte.

Bekannt wurde Marion im Jahre 2016 durch ihre erfolgreiche Teilnahme an der Sendung „Das große Backen“. Im September desselben Jahres ging ihr Backblog Marion´s Kaffeeklatsch an den Start, auf dem es jede Woche köstliche Rezepte zum Backen gibt die mehr als 100.000 Menschen monatlich begeistern. Das kann ich gut nachvollziehen, denn ich bin auch ein großer Fan von ihr.

Natürlich möchte ich auch nicht die Fotografin der vielen schönen Bilder in diesem Buch unerwähnt lassen, denn es ist die Marion´s Tochter Vanessa. Sie hat neben ihrem Studium, in den Semesterferien die Bilder für dieses Buch geshootet, die einem echt Lust aufs backen machen.

 

Erdbeer-Rhabarber-Streusel (3 von 8)

 

Das Rezept Erdbeer-Rhabarber-Streusel

Saisonal bedingt habe ich das Rezept, was das Obst angeht ein wenig verändert. Das ursprüngliche Rezept nannte sich Aprikosen-Pudding-Streusel nach Uroma Traudchen. Ich habe die Aprikosen durch Erdbeeren und Rhabarber ausgetauscht. Neben vielen tollen Rezepten hat mich dieses besonders angefixt, weil ich diesen Klassiker von meinem Uropa her kannte. Und da lag das Gute so nahe. Ich hoffe die liebe Marion ist mir nicht böse dass ich ihr Rezept jetzt leicht geändert habe. Ich sag mal Uroma + Uropa = 2 x gut und lecker.

 

Erdbeer-Rhabarber-Streusel 22

 

Anstatt der Aprikosen habe ich 350 g geputzte Erdbeeren geviertelt und 250 g geputzten Rhabarber gewürfelt. Alles in einem Topf mit 4 Esslöffeln Wasser kurz aufkochen lassen, dann noch 2 Esslöffel Zucker, 1 Packung Vanillezucker, 1 Esslöffel Gelierzucker 2:1 und 2 Teelöffel Stärke verrührt und ca. 3-4 Minuten weiter köcheln lassen. Diese Mischung habe ich dann anstatt der Aprikosen eingesetzt.

 

Erdbeer-Rhabarber-Streusel (8 von 8)

 

Fazit

Dieses Backbuch ist ein tolles Geschenk für alle HobbybäckerInnen. Es ist schön illustriert mit tollen Fotos und unwiderstehlichen Rezepten. Durch das Hardcover kommt es edel daher.

Schon beim Durchblättern bekommt man Lust das eine oder andere Rezept auszuprobieren die gut detailliert erklärt werden, so dass jeder damit zurechtkommt. Viele wichtige Details werden separat erläutert, somit kann man gar nichts falsch machen. Man merkt, das in diesem Buch sehr viel Herzblut und Leidenschaft steckt.

Ich hoffe euch gefällt dieser Erdbeer-Rhabarber-Streusel und ihr backt den vielleicht nach. Der nächste Blogpost kommt am Freitag, den 5. Juni. Dann wird wieder ein internationaler Feiertag abgefeiert. Der Schwerpunkt an diesem Feiertag liegt bei Tomaten. Vielleicht ahnt ihr ja schon etwas.

Das Buch habe ich vom EMF-Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle recht herzlich bedanken. Es hat keinerlei Einfluss auf meinen obigen Text genommen, da diese Rezension einzig und allein meinen persönlichen Eindruck und meine Meinung wiedergibt. Es war mir eine große Freude das Buch zu rezensieren und es zu empfehlen.

Genießt das Leben!
Michael

 

Natürlich habe ich, außer meinem Erdbeer-Rhabarber-Streusel für euch noch weitere leckere Kuchenrezepte

Apfel-Pecannuss-Blondies  

Erdbeer-Rhabarber-Sconecake   

Mai-Panettone  

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.