Season's Greetings (7 von 6)

Hallo Ihr Lieben!

Aller guten Dinge sind drei, wie man so schön sagt. Wie schon im letzten Jahr gibt es natürlich auch in diesem Jahr in der Vorweihnachtszeit ein paar Rezensionen, dieses Mal sind es dererlei drei. Die erste war ja am letzten Wochenende. Bei meiner heutigen Rezension handelt es sich um den wohl bekanntesten und wichtigsten amerikanischen Feiertag im Jahr. Es geht um den Thanksgiving day, der ja auch am heutigen Tage stattfindet. Was passt da besser zum Thanksgiving day als ein Buch namens Season‘s Greetings. Herausgegeben worden ist es von der lieben Doris von Sisterkitchenlove . Das Schöne an dieser Rezension ist, das es dieses Kochbuch gleich 3x zu gewinnen gibt. Alles weitere dazu findet ihr am Ende des Posts.

 

 

Season's Greetings (3 von 1)

 

Thanksgiving Day und Season’s Greetings

Thanksgiving wird in den USA quasi als Erntedankfest gefeiert. Es weicht von der europäischen Tradition etwas ab. Dieser Tag ist ein staatlicher Feiertag, der immer am vierten Donnerstag des Monats November gefeiert wird. Es ist in den USA das wichtigste Familienfest des Jahres, zu dem auch sehr gerne Freunde oder andere Gäste eingeladen werden. Da sich oft alle Generationen einer Familie versammeln, die zum Teil über alle Landesteile verstreut leben, herrscht auf Flughäfen und Straßen rund um das Fest sehr viel Verkehr, mehr als zu allen anderen Jahreszeiten.

Im Mittelpunkt des Familienfestes steht immer das Essen, in der Regel als Abendessen. Dann kommt ein knuspriger, gefüllter Truthahn auf den Tisch. Dazu gibt es Cranberrysauce, Süßkartoffeln und Gemüse. Bei meinen Freunden gibt es als Dessert meistens noch eine Apple-Pie mit Vanilleeis.

Während des Festessens gibt es den Brauch des „Wishbones“ (Wunschknochen): Zwei Freiwillige umfassen das getrocknete Gabelbein des Truthahns mit dem kleinen Finger und ziehen daran, bis es zerbricht. Derjenige, der das größere Stück in der Hand hält, darf sich etwas wünschen.

Eine weitere Tradition ist die Zeremonie, bei der der Präsident die für das Weiße Haus bestimmten Truthähne entgegen nimmt. Dieses von der Presse begleitete Ritual besteht seit der Amtszeit von Präsident Harry S. Trumann. George Bush Senior erweiterte diesen Akt, indem er einige der Tiere im Spaß „begnadigte“ – eine Geste, die seine Nachfolger seither fortsetzen.

Leider habe ich während meiner Zeit in den USA an diesem Feiertag nicht teilnehmen können, da ich schon wieder in Deutschland lebte und tätig war. Aber ich habe von meinen amerikanischen Freunden, zu diesem Feiertag, immer ganze viele Postkarten mit Season’s Greetings erhalten, die ein in den USA üblicher Gruß zur Weihnachts- und Ferienzeit sind.

 

Season's Greetings (4 von 6)

 

Das Buch Season‘s Greetings und wie es dazu kam

Mit ihrem ersten Kochbuch hat sich Doris einen langgehegten Wunsch erfüllt, in dem gleich mehrere ihrer Leidenschaften mit eingeflossen sind. Zum einen verbringt sie sehr gerne Zeit mit der Zubereitung leckerer Speisen und dem Verzehr derselben in lieber, netter Gesellschaft.

Zum anderen ist es bei ihr eine immerwährende Sehnsucht nach New York, der in ihren Augen aufregendsten Stadt der Welt. So reifte langsam die Idee zu diesem Buch heran, das zum einen Brunchrezepte enthält, aber auch ein ganzes Thanksgiving Dinner.

 

Season's Greetings (2 von 3)

 

Das Buch Season’s Greetings enthält 38 leckere Rezepte unter anderem aus den Kategorien „Bagels herzhaft & frisch“ oder „Brunch Specialities“ oder „Delisious Hot and Cold Drinks“. Zwischen den einzelnen Kategorien nimmt einen Doris immer wieder mit auf die Reise durch Manhattan oder von Brooklyn nach Manhattan oder erzählt von der Stadt der Liebenden. Alles mit reichliche Bildern und kleinen Kartenausschnitten.

New York City 1New York City 2

 

Da ich auch schon sehr oft in New York war kenne ich natürlich viele ihrer Stationen die sie beschreibt und kann sie auch nur jedem empfehlen zu besuchen, wenn er nach New York reist.

 

Nachgemacht

Bei so vielen leckeren Rezepten ist es mir natürlich nicht leicht gefallen welche herauszusuchen. Aber zu guter Letzt habe ich mich am heutigen Thanksgiving Day orientiert. Natürlich habe ich nicht das ganze Menü inkl. einem Truthahn gemacht. Aber die Lasagne und die immer wieder leckere Cranberrysauce mussten es einfach sein. Ich habe auch die Cranberrysauce zur Lasagne gegessen. Es schmeckte echt mega. So jetzt aber zu den Rezepten.

 

Season's Greetings (2 von 6)

Als erstes habe ich diese leckere Lasagne gemacht. Anstatt Butternut-Kürbis habe ich einen Hokkaido-Kürbis verwendet.

 

Season's Greetings (1 von 3)

Das zweite Rezept ist für eine köstliche Cranberrysauce, die ich dann zur Lasagne gegessen habe.

 

Fazit

Als Fan von New York war ich natürlich auf dieses Buch sehr gespannt. Es hat mich sehr positiv überrascht. Zum einen von den leckeren Rezepten und zum anderen von den vielen Reistipps aus New York. Nach dem Durchlesen war das Buch von mir mit vielen Lesezeichen gespickt worden, denn ich möchte noch vieles daraus nachkochen. Am besten gehe ich mal sofort wieder in die Küche und fange damit an.

 

Season's Greetings (3 von 3)

 

Season‘s Greetings ist ein sehr gutes und empfehlenswertes Buch! Wenn man jetzt daran denkt, das schon in weniger als 4 Wochen Weihnachten ist, ist dieses Buch ganz bestimmt ein tolles Geschenk für jeden Kochbuch- und New York-Begeisterten.

Das schöne ist, ihr könnt dieses Buch bei mir gewinnen. Doris hat für euch, meine treuen Leser, 3 Exemplare zur Verfügung gestellt. Ich kann jedem nur empfehlen an dem Gewinnspiel teilzunehmen.

 

Season's Greetings (7 von 6)

 

Das Buch wurde mir freundlicherweise zur Rezension von Doris zur Verfügung gestellt. Es hat keinerlei Einfluss auf meinen obigen Text genommen, da diese Rezension einzig und allein meinen persönlichen Eindruck und meine Meinung widergibt. Ich möchte mich an dieser Stelle recht herzlich für die zur Verfügung Stellung dieses Buch bedanken. Es war mir eine große Freude es zu rezensieren.

Genießt das Leben!

Michael

 

 

Meine bisherigen Buchrezension findet ihr auf meinem Blog unter dem Begriff  REZENSIONEN    

 

Gewinnspiel

Die Teilnahme ist recht einfach. Schreibt mir bitte in die Kommentarfunktion was es bei euch an Weihnachten zu essen gibt. Unter allen Einsendern die im Gewinnspielzeitraum von heute bis zum Dienstag, den 3. Dezember um 23.59 Uhr daran teilnehmen werde ich 3 x 1 BuchSeanson’s Greeting“  verlosen. Ich möchte euch auch darauf hinweisen unbedingt die unten angehängten Teilnahmebedingungen durchzulesen. Allen Teilnehmern wünsche ich viel Glück. Die Benachrichtigung erfolgt per PN.

 

Teilnahmebedingungen/Haftungsausschluss

Für alle Gewinnspiele im Namen von SalzigSuessLecker gelten folgende Teilnahmebedingungen – unabhängig von Plattform und Art des Gewinnspiels:

1. Allgemeines

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist nur unter Einbeziehung dieser Teilnahmebedingungen möglich. Das Gewinnspiel wird nicht von Facebook und/oder Instagram unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook und/oder Instagram.

2. Teilnahmevoraussetzungen

Teilnehmen können alle natürlichen und geschäftsfähigen Personen mit einem Mindestalter von 18 Jahren und einem Wohnsitz in Deutschland. Verwandte der Seiteninhaberin sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Der bzw. die TeilnehmerIn erklärt sich mit der Teilnahme damit einverstanden, dass im Gewinnfall sein/ihr Name auf Facebook, der Homepage und/oder Instagram veröffentlicht werden kann. Die Teilnahme ist nur innerhalb der im Gewinnspiel gesetzten Frist nach Veröffentlichung möglich. SalzigSuessLecker ist berechtigt einzelne Personen von der Teilnahme auszuschließen, sofern berechtigte Gründe wie z. B. Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen oder Manipulation vorliegen und behält sich vor, rechtliche Schritte einzuleiten. 

3. Gewinn

Der Preis/die Preise wird/werden, wie im Gewinnspiel ausgeschrieben, vergeben. Es entscheidet das Los unter Ausschluss des Rechtsweges. Eine Änderung oder Barauszahlung des Preises ist ausgeschlossen. SalzigSuessLecker haftet nicht für Verluste, Ausfälle oder Verspätungen, die durch Umstände herbeigeführt wurden, die außerhalb des eigenen Verantwortungsbereichs liegen. Der/die GewinnerIn wird via Facebook, Email und/oder Instagram per PN benachrichtigt. Meldet sich der/die GewinnerIn nicht binnen einer Frist von 24 Stunden verfällt der Gewinn ersatzlos. In diesem Fall wird aus dem Kreis der gewinnberechtigten Teilnehmer ein neuer Gewinner ausgelost.

4. Haftung

Schadenersatzansprüche gegenüber SalzigSuessLecker, die im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel stehen, sind unabhängig vom Rechtsgrund ausgeschlossen, es sei denn, SalzigSuessLeckerhätte vorsätzlich oder grob fahrlässig gesetzliche Pflichten verletzt. Weiterhin übernimmt SalzigSuessLecker keinerlei Garantie dafür, dass die genutzte Internetplattform und/oder Seite auf dem jeweiligen Teilnehmerrechner ordnungsgemäß funktionsfähig ist.

5. Datenschutz

SalzigSuessLeckergewährt im Rahmen des Gewinnspiels den größtmöglichen datenschutzrechtlichen Standard und beachtet alle diesbezüglich einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen. SalzigSuessLeckerwird keine personenbezogenen Daten oder Adressdaten verkaufen. Die personenbezogenen Daten des bzw. der jeweiligen TeilnehmerIn werden ausschließlich zum Zwecke des Gewinnspiels gespeichert. Der/Die TeilnehmerIn erklärt hiermit ausdrücklich sein/ihr Einverständnis mit der Speicherung und Verwendung der mitgeteilten personenbezogenen Daten zu dem oben genannten Zweck. Für die Richtigkeit der angegebenen Daten ist der/die TeilnehmerIn verantwortlich.

6. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sein oder eine Regelungslücke bestehen, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. An die Stelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen tritt eine Bestimmung, welche dem Vertragszweck und den gesetzlichen Bestimmungen am nächsten kommt.

7. Auswahlverfahren

Der/die GewinnerIn wird mit einem Zufallsgenerator aus allen drei Wegen der Teilnahme (Homepage, Facebook und Instagram) ausgewählt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

31 Kommentare
  1. Nele
    Nele sagte:

    Das sieht alles so köstlich aus, dass mir gleich das Wasser im Mund zusammenläuft! Wir wissen ehrlich gesagt noch gar nicht so genau, was wir Weihnachten kochen werden. Zum ersten Mal müssen wir zwei Tage selbst kochen, statt die Familie zu besuchen. Ich denke, wir werden mindestens einen Tag davon vegetarisch kochen. Dafür steht immer fest, was es am zweiten Weihnachtstag bei der Schwiegerfamilie gibt: Sauerbraten mit Rotkohl und Knödeln. Köstlich!
    Liebe Grüße
    Nele

  2. Karin Walter
    Karin Walter sagte:

    Ich liebe New York, und dieses Kochbuch lässt einem gleich das Wasser im Mund zusammenlaufen!
    An Weihnachten gibt es bei uns neben Plätzchen und Lebkuchen meist einfache Gerichte, wie z.B. Hawaii-Toast, damit es möglichst wenig Stress gibt!

  3. Madeleine Hesse
    Madeleine Hesse sagte:

    Hallo, das Kochbuch interessiert mich sehr. Gerne würde ich eins gewinnen 🙂
    Zu Weihnachten gibt es bei mir Entenbrust mit Rotkohl und Preiselbeersauce. Dazu vielleicht Knödel.
    Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit

  4. Astrid
    Astrid sagte:

    Es wird eine Lachsterrine an Feldsalat als Vorspeise geben, dann eine Schwarzwurzelcreme-Suppe, als Hauptgang eine gefüllte Pute mit Serviettenknödeln, Rot- und / oder Rosenkohl und zum Dessert dunkles Mousse au Chocolat mit Gewürzorangen-Kompott.

  5. Ute
    Ute sagte:

    Das Buch würde mich sehr interessieren.

    Bei uns gibt es Pute, Rotkohl und Knödel und Kroketten

    Wünsche eine schöne Adventszeit

  6. MArion
    MArion sagte:

    unsere Tradition: seit Jahren grillen wir. der Grill steht draußen unter Schirm oder Vorbau und wir machen es uns mit meinen Eltern im „Wintergarten“ gemütlich. Das ist immer so lecker, weil man ja meist doch eine ganze Zeit nicht gegrillt hat. Pute, Schwein, Rind und diverse Salate dazu, das selbst gebackene Kartoffelbrot noch kurz überm Grill erwärmt…ich hör jetzt auf, ist ja noch ein paar Tage hin.

  7. Beate Z.
    Beate Z. sagte:

    Frankfurter Würstchen, Kartoffelsalat mit Feldsalat und Apfel, Schokoschnitten mit Mangosauce
    Liebe Grüße
    Beate Z.

  8. Claudia
    Claudia sagte:

    Entenbrust, Rotkohl und Klöße könnte es geben aber wir wissen es noch nicht und haben nicht das eine Weihnachtsessen, was es immer gibt

  9. Simone
    Simone sagte:

    Ich bin auch ein großer New York Fan und du machst mich schon jetzt sehr neugierig auf dieses Kochbuch.
    Bei uns gibt es an Weihnachten, Gans, mit selbstgemachten Kartoffelklößen, Rotkohl, Rosenkohl und Maronen. Als Vorspeise eine Rinderbrühe mit Einlage und zum Nachtisch Creme Brulée :))

  10. Elke
    Elke sagte:

    Bei uns gibt es Rouladen mit Rotkohl, Rosenkohl, Apfelmus, Salzkartoffeln und viel Soße, denn das ist Tradition bei unseren Familien.

  11. An Ke
    An Ke sagte:

    Da wir Weihnachten in der Schweiz verbringen werden, tippe ich mal auf Raclette oder Käse-Fondue…

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.