Johannisbeeren-Cheesecake mit Sablé Breton und Tonkabohne

Johannisbeer-Cheesecake (2 von 5)

Hallo Ihr Lieben!

Heute ist einer der schönsten Kuchentage im Jahr, denn es geht um den Käsekuchen. Genauer gesagt ist heute der „Tag des Käsekuchens“ und das muss ordentlich abgefeiert werden. Bei mir gibt es zu diesem Ehrentag einen Johannisbeeren-Cheesecake mit Sablé Breton und Tonkabohne.

Auch wenn heutzutage immer häufiger Cheesecake gesagt wird ist der Ursprung aber der gute, immer junge, Käsekuchen so wie viele ihn von der Oma oder der Mutter her kennen.

Ich feiere den Tag natürlich nicht alleine, es haben sich 17 BloggerInnen zusammen getan diesen Tag ehrenvoll mit vielen leckeren, abwechslungsreiche Rezepten abzufeiern. Die Rezepte der anderen TeilnehmerInnen habe ich am Ende des Posts verlinkt. Ich wünsche euch jetzt schon mal viel Spaß beim Stöbern und bin gespannt welchen Käsekuchen ihr ganz bestimmt nachbacken werdet.

Johannisbeeren-Cheesecake mit Sablé Breton und Tonkabohne

Mein Cheesecake ist geschmacklich so aufgebaut, das für den Boden ein Sablé Breton aka Mandel-Mürbeteig gebacken werden muss. Darauf kommt dann eine Masse aus Vanillepudding und Quark. Das hört sich doch schon mal gut an, oder?

Nur ist mir bei meinem Rezept, genauer gesagt bei der Füllung, ein Missgeschick passiert. Ich wollte ein paar Johannisbeeren, so ca. 100 g, in die Füllung mit einarbeiten.

Die Füllung habe ich fertig zusammen gerührt, schön in die Tarteform gegeben, glattgestrichen und in den Kühlschrank gestellt. So nach gut 15 Minuten sehe ich dann in einer Ecke meiner Arbeitsplatte ein kleines Schälchen mit meinen gewaschenen und abgepulten Johannisbeeren stehen die ich eigentlich vorsichtig unter die Masse heben wollte. Na ja eigentlich ….

So etwas kann einem schon mal passieren. Schmecken tut er trotzdem sehr gut. Also wenn ihr mein Rezept nachbacken möchtet, dann könnt ihr die fehlenden Johannisbeeren noch mit einrühren.

Tag des Käsekuchens

Wer diesen Tag ins Leben gerufen hat ist allerdings überhaupt nicht klar, seit wann man ihn feiert und warum die Wahl des Datums ausgerechnet auf den heutigen 30. Juli gefallen ist.

Die Bürger in den USA feiern dieses Datum auch als den National Cheesecake Day, was ja übersetzt auch korrekt ist. Und wer kennt nicht diesen leckeren New York Cheesecake mit Erdbeersauce.

Aber Uropa’s traditioneller Käsekuchen wird für mich immer das Größte bleiben. Mein Rezept für Johannisbeeren-Cheesecake mit Sablé Breton und Tonkabohne findet ihr ganz am Ende des Posts.

Dann lasst euch jetzt mal meinen Cheesecake gut schmecken. Den nächsten Post könnt ihr hier wieder am 6. August lesen. Dann gibt es ein kühles … Weiterlesen...

Erdbeer-Tarte mit Schoko-Mürbeteig

Erdbeer-Tarte (2 von 6)

Hallo ihr Lieben!

Es heißt mal wieder „Koch mein Rezept“ organisiert von Volker vom Blog Volkermampft . Es ist jetzt die siebte Runde und ich habe dieses Mal den Blog Küchentraum & Purzelbaum von der lieben Kathrina zugelost bekommen. Von den vielen leckeren Rezepten die ich bei ihr gefunden habe, habe ich mich jetzt zur auslaufenden Erdbeersaison und als großer Tarte-Liebhaber für die Erdbeer-Tarte mit einem Schoko-Mürbeteig entschieden.

Blogger Aktion "Koch mein Rezept - der große Rezepttausch" von @volkermampft

Ach ja, bevor ich es vergesse. Ein großer Schokifan bin ich natürlich auch. So erfüllt diese leckere Erdbeer-Tarte mit Schoko-Mürbeteig die allerbesten Voraussetzungen für sinnlichen Genuss.

Was es alles über Kathrina, ihren Blog und das Rezept zu lesen gibt erfahrt ihr jetzt im Folgenden. Viel Spaß dabei.

Küchentraum & Purzelbaum   

Kathrina, wohnt im schönen Bundesland Baden-Württemberg und ist Mama von Mama von zwei zauberhaften Mädels.

Auf ihrem Blog nimmt sie ihre Leser gerne mit in die Welt von Mehl, Wasser und Salz. Denn mit diesen drei Grundzutaten kann man viele Leckereien zaubern. Das zeigt sie ihren LeserInnen auf ihrem Blog.

In der Küche legt sie Wert auf frische Zutaten und wenig bzw. keine künstlichen Zusatzstoffe. Seit sie Kinder hat, achtet sie noch mehr auf die Zusammensetzung und Herkunft ihres Essens. In ihrem Garten kann sie sich in dieser Richtung natürlich austoben denn sie hat eine Vielzahl an Kräutern, die sich in der Küche natürlich hervorragend zum Aromatisieren einsetzen lassen.

Auf ihrem Blog zeigt sie Rezepte mit frischen Zutaten, die schnell und ohne besondere Zutaten gemacht sind. Aber auch das eine oder andere zeitaufwändige Rezept für besondere Anlässe ist bei ihr zu finden.

Foto-Credit: Küchentraum und Purzelbaum

Des Weiteren experimentiert sie gerne mit verschiedenen Zutaten und probiert neue Rezepte aus. Klickt euch doch einfach mal durch ihren Blog und lasst euch von ihrer Begeisterung für das Kochen und Backen mit frischen Zutaten anstecken.

Na, bei dem Anblick hättet ihr doch bestimmt auch dieses Rezept ausgesucht, oder?  Hier ist der Link zum Originalrezept von Kathrina

Foto-Credit: Küchentraum und Purzelbazum

 

Erdbeer-Tarte mit Schoko-Mürbeteig

Wie ich schon eingangs erwähnte hat diese Tarte alles was ich mag, besonders jetzt wo die Erdbeerzeit sich mit Riesenschritten dem Ende nähert ist das noch einmal eine gute Gelegenheit das zu genießen. Das Rezept ist sehr schnell zu machen und schmeckt einfach prima

Ich habe dem Rezept einen ganz kleinen Zusatz gegönnt. Ich hatte noch, von einem anderen Rezept, von ein paar Tagen vorher, etwas von meiner Mandel-Marzipanmischung … Weiterlesen...

Holunderblüten-Limetten-Cheesecake

Holunderblüten-Limetten-Cheesecake (1 von 3)

Hallo Ihr Lieben!

Wohl dem der etwas eingemacht hat, denn der kann mit seinen Vorräten leckere Sachen machen, so wie ich jetzt einen sehr köstlichen Holunderblüten-Limetten-Cheesecake mit selbst gemachten Holunderblütensirup “gebacken” habe. Das schmeckt jetzt so richtig zum Sommerwetter.

Na ja, so richtig gebacken habe ich ihn nicht, denn der Ofen ist bei diesem Cheesecake kalt geblieben. Es ist ein einfacher No-Bake-Cheesecake geworden.

Das Grundrezept dafür hatte ich schon mal so ähnlich vor zwei Jahren oder drei Jahren gemacht. Allerdings ist dieses Mal der Boden etwas anders zusammengesetzt und auch die Cheesecake-Füllung habe ich verändert.

Der Boden ist mit süßen Amarettis und Haselnüssen gemacht worden und die Füllung besteht aus Skyr-Frischkäse und Quark. Des Weiteren habe ich mit Holunderblütensirup getränkte Löffelbiskuits in die Füllung gelegt. Das gibt dem Cake noch mal so einen richtigen Kick.

Er schmeckt gerade jetzt an den heißen Tagen, wenn er frisch gekühlt aus dem Kühlschrank kommt, besonders erfrischend. Das Rezept für den Holunderblüten-Limetten-Cheesecake findet ihr wie immer am Ende des Posts.

Die Holunderblüten für meinen Holunderblüten-Limetten-Cheesecake  

Ich war vor einiger Zeit als die Holunderblüten in voller Blüte standen im Teutoburger Wald spazieren, auf der sogenannten Teutoschleifen . Überall im Wald zogen die betörenden Duftschwaden der Holunderblüten um meine Nase. Ich hatte einen großen Korb und eine Gartenschere mitgenommen um von dem überaus reichlichen Angebot Gebrauch zu machen.

Holunderblüten sind sehr leicht zu finden, da sie in den meisten Gärten und Parks zwischen Mai und Juli blühen. Bevorzugt pflückt man die Holunderblüten nach einigen trockenen, sonnigen Tagen zur Mittagszeit, da sie dann das meiste Aroma entfalten. Geerntet werden sie ohne Blätter und dann legt man sie großzügig in einen Beutel oder besser noch in einen Korb, damit die Blüten nicht zerdrückt.

Vor dem Verarbeiten klopft man sie sorgfältig, aber ganz vorsichtig, aus damit evtl. noch vorhandene Kleininsekten in den Blüten heraus kommen. Allerdings muss man so vorsichtig ausklopfen, dass man den Blütenstaub bewahrt.

Nach diesem kleinen Exkurs zu den Holunderblüten hoffe ich, dass ihr jetzt auch Lust auf meinen Holunderblüten-Limetten-Cheesecake bekommen habt. Er ist easy zu machen und braucht nur etwas Kühlzeit. Danach heißt es dann nur noch mit allen Sinnen genießen.

Meinen nächsten Post gibt es hier am Dienstag, den 27. Juli. Es gibt eine Tarte aus der Rubrik „Koch mein Rezept“. Lasst euch überraschen.

Genießt das Leben!
Michael

 

Wer Lust hat kann hier noch etwas weiter stöbern.

Limettenschnitte mit Holunderblütensirup aromatisiert  

Limetten-Cheesecake 

Ein Weiterlesen...

Charcuterie Board mit drei leckeren Broten [Werbung]

Hobbybäcker.de (45 von 4)

Hallo ihr Lieben!

Abends zusammen zu sitzen und dabei ein köstlich belegtes Charcuterie Board mit drei leckeren Broten zu genießen ist etwas Herrliches und sehr entspannend. Bis das allerdings alles auf dem Tisch steht ist natürlich etwas Arbeit von Nöten, die man aber im Hinblick auf das Endergebnis sehr gerne macht.

Denn als erstes müssen einmal die leckeren Brote gebacken werden. Dazu hatte ich mir zwei Mehlmischungen und weitere Zutaten im Hobbybäcker Online-Shop bestellt. Des Weiteren habe ich vom Wochenmarkt noch leckere Käsesorten und köstliche Schinken, Salami und Oliven besorgt.

Wer oder was sind die Hobbybäcker?

Hobbybäcker ist ein Versandhandel, der euch eine große Auswahl an hochwertigen Backzutaten und -mischungen sowie dem dazugehörigen Backzubehör bietet. Das Sortiment ist riesig. Egal ob schlichtes Bauernbrot, französisches Baguette oder aufwendige Motivtorte – Hobbybäcker ist Spezialist für alle Zutaten rund ums Backen mit höchstem Anspruch.

Das Traditionsunternehmen bietet ausgewählte und in der hauseigenen Backstube getestete Produkte für Backanfänger, Backliebhaber und Backenthusiasten an. Der Shop zählt sogar in Deutschland zu den größten Online-Händlern für Backartikel. Dort findet ihr also wirklich alles was man braucht, um einfach gut zu backen.

Mit den besten Zutaten wird natürlicher Geschmack, ein vollmundiges Aroma und frischer Genuss garantiert.

Im Online-Shop findet ihr ebenso sehr viele Rezepte sowie in den Themenwelten Hinweise und Tipps für die verschiedensten Anlässe.

Entdeckt bei ihnen die Freude und Leidenschaft zum Backen mit leckere Kuchen, traditionellen Broten, luftig leichten Brötchen und vieles mehr. Kreiert mit den Produkten außergewöhnliche Torten, verführerische Pralinen und gerade jetzt zur Sommerzeit eine köstliche Abkühlung mit selbstgemachtem Eis.

Wenn ihr dort die Produkte bestellt die ich eingesetzt habe, die Aufstellung folgt etwas weiter unten, dann könnt ihr locker meine Brote nachbacken.

Charcuterie Board mit drei leckeren Broten

Ein gutes Brot backt sich ja nicht von ganz alleine. Dazu gehören viele Zutaten die ich aus dem Hobbybäcker-Onlineshop verwendet habe. Ihr findet alle Zutaten als Verlinkung in den fettgedruckten Wörtern.

Mit der Tessiner Mehlmischung, die übrigens nicht aus dem Tessin stammt, habe ich Tessiner Ringe nach Art eines „Pain Facon beaucaire“ gemacht. Das sind sehr schmackhafte Brotringe, die ich mit Brotklee aus Südtirol und Meersalz verfeinert habe.

Mit der Backmischung Tiroler Fladenbrotteig habe ich zur einen Hälfte kleine „Fougasse“ gebacken und mit der anderen Hälfte „Tiroler Brotstangen“ die ich in der Dekor-Urgetreide-Mischung gewälzt habe.

Damit auch alles gut gelingt, habe ich mir aus dem Online-Shop zusätzlich noch … Weiterlesen...

Meine Grüne Japanische Küche

Meine Grüne Japanische Küche (13 von 15)

Hallo Ihr Lieben!

In 14 Tagen beginnen in Tokio die Olympischen Sommerspiele. Diese Mal allerdings unter etwas anderen Vorrausetzungen als sonst, denn C lässt grüßen. Nichtsdestotrotz kann man es sich zu Hause etwas gemütlich machen und den Sportlern bei ihren Wettkämpfen zuschauen. Damit das kulinarische in der Zeit nicht zu kurz kommt habe ich heute eine neue Rezension für euch, passend zu den Olympischen Sommerspielen. Im Hölker Verlag ist das Buch Meine Grüne Japanische Küche von Stevan Paul erschienen.

Es ist mein erstes Buch von ihm und ich bin total begeistert. Okay man muss sich zwar mit einigen Sachen im gut sortierten Asia-Laden oder Halt Online eindecken, aber dann kann es aber auch schon losgehen. Ich habe mir drei ganz tolle Rezepte ausgesucht die man auch schnell umsetzen kann und die leicht, unbeschwert und voller Geschmack sind.

Meine Grüne Japanische Küche (4 von 15)

Meine Grüne Japanische Küche

Alles vegetarisch: Ramen, Miso, Sushi und Rice-Bowls, Gemüse-Snacks, Yakitori-Grill und Desserts. In über 80 vegetarischen Rezepten zeigt Kochbuch-Bestseller-Autor Stevan Paul die Vielfalt und den Reichtum der grünen japanischen Küche. Eine leichte und gesunde Küche, die Energie schenkt und auch im Alltag einfach gelingt: mit Zutaten, die überall zu bekommen sind.

Zahlreiche Alternativen, Variationen und gute Tipps laden dazu ein die Rezepte individuell zu kombinieren und mit die heimische und japanische Aromenwelt zusammen zu bringen.

Es ist eine echte Wohlfühlküche, leicht und unbeschwert, voller Geschmack, einfach zu machen und für jeden Tag! In dem Buch sind auch reichlich Sushi-Rezepte, aber da habe ich mich dann doch nicht ran getraut.

Aufgeteilt ist das Buch in verschieden Rubriken wie eine sehr ausführliche Warenkunde, dann folgen die Themenbereiche Snacks, Salate, Starter; Sushi & Rice Dishes; Ramen, Brühe, Suppen, Eintöpfe; weiter geht‘s mit Donburi und Bowls, Pfanne und Grill und natürlich was Süßes zum Schluss mit leckeren Desserts.

Stevan Paul

Ich habe mal so ein bisschen auf seiner Website gestöbert und interessantes über ihn gefunden.

Aufgewachsen ist er zwischen Bodensee und Allgäu. Mittlerweile lebt er schon seit einigen Jahrzehnten in der schönen Hansestadt Hamburg. Nach einer Kochlehre beim Sternekoch Alfred Bouley kochte er einige Jahre in diversen vom Gault-Millau und Michelin ausgezeichneten Küchen. Anschließend arbeitete er einige Jahre für den bekannten Gruner + Jahr Verlag bevor er sich in 2000 als freier Journalist selbstständig machte. Seitdem für diverse renommierte Magazine geschrieben und auch schon einige Bücher seitdem heraus gebracht.

Nach „Meine japanische Küche“ hat er jetzt das Zweite Buch zur Japanischen Küche herausgebracht.… Weiterlesen...

Erdbeer-Stippmilch-Tarte

Erdbeer-Stippmilch-Tarte (4 von 7)

Hallo ihr Lieben!

Vor einigen Wochen, Anfang Juni, bin ich von einer sehr leckeren Erdbeer-Schmandtarte mit einem feinem Amarettiniboden von der lieben Jenni vom Blog Monsieurmuffin angefixt worden. Ich fand sie die Tarte mega und hätte mir am liebsten sofort ein Stückchen genommen. Geht virtuell nun mal nicht, aber mit den Augen genießen ist ja auch erlaubt. Dann habe ich überlegt wie könnte ich das mit der bekannten leckeren Münsterländer Stippmilch machen. Nach so einigen gedanklichen Schleifen wurde daraus eine Erdbeer-Stippmilch-Tarte.

Stippmilch-Tarte mit Erdbeeren (13 von 11)

Erdbeer-Stippmilch-Tarte

Für meine Tarte habe ich kurzerhand das Teigrezept von Jenni genommen und den Anteil der Amarettini im Boden etwas erhöht. Nach dem Backen habe ich den Boden auskühlen lassen und mit meiner leckeren Stippmilchmasse verfeinert. Darauf kamen noch saftige Münsterländer Erdbeeren, etwas Erdbeerpüree und Haselnuss-Krokant.

Als erstes hatte ich auch überlegt, da ja eine original Stippmilch mit Schwarzbrot gereicht wird, das auch so zu machen. Aber dann habe ich mich doch nicht getraut und dafür lieber das oben genannte Topping genommen.

Dieser Amarettini-Boden und die Stippmilchmasse mit den Erdbeeren hat ganz prima harmoniert und war ein echter Genuss zur Kaffeezeit. Das Rezept gibt’s wie immer am Ende des Posts.

Die Stippmilch-Creme für meine Erdbeer-Stippmilch-Tarte habe ich mit Quark, Joghurt und reichlich Vanillezucker angerührt. Ich hoffe ihr habt jetzt ein wenig Appetit auf meine Tarte bekommen und möchtet sie vielleicht mal nachbacken. Dann jetzt mal schnell ab in die Küche.

Meinen nächsten Post gibt es hier wieder am Freitag, den 9. Juli. Dann wird es in Vorfreude auf die Olympischen Sommerspiele in Tokio etwas asiatisches geben. Das Ganze kommt im Rahmen einer Rezension daher. Lasst euch überraschen.

Hier noch ein Tipp!

Schaut euch unbedingt mal auf der Website Monsieurmuffin von Jenni um. Die hat so tolle Rezepte und alles so klasse in Szene gesetzt. Mein Rezept findet ihr jetzt etwas weiter unten. Viel Spaß damit.

Genießt das Leben!
Michael

 

Ich habe für euch hier noch ein paar weitere Leckereien mit Erdbeeren zusammengestellt.

Kanelstang mit Erdbeerfüllung    

Erdbeertarte mit „Berliner Luft“      

Erdbeer-Brownie Rounds        

 

Rezept drucken
4 from 1 vote

Erdbeer-Stippmilch-Tarte

Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit1 Std.
Gericht: Cheesecake, Kuchen, Tarte
Keyword: Erdbeeren,
Weiterlesen...