Powidlbuchteln mit Kanarimilch (6)

Hallo Ihr Lieben!

Wien ist eine schöne Stadt und die österreichische Küche oberlecker. Im Rahmen des Events „Koch mein Gericht – der große Rezepttausch“ hatte ich dieses Mal, bzw. es ist für mich ja das erste Mal das ich dabei bin, die Aufgabe ein anderes Rezept auszuprobieren. Ich habe köstlich, fluffige Powidlbuchteln mit Kanarimilch gemacht. Wie sich das jetzt alles mit dem Event verhält und von wem ich mir das Rezept zugelost bekommen habe erfahrt ihr im Folgenden.

 

Blogger Aktion "Koch mein Rezept - der große Rezepttausch" von @volkermampft

Dieser tolle Banner wurde von der lieben Petra von Obers trifft Sahne erstellt.

 

Koch mein Gericht – der große Rezepttausch

So, was verbirgt sich jetzt hier hinter? Der liebe Volker vom Blog Volker Mampft hat einen neuen Foodblogger Event organisiert und gestartet. Die Idee dahinter ist sich mal gezielt ein Rezept bei einem anderen Blogger auszusuchen und dieses vielleicht original oder frei interpretiert nach zu kochen oder nach zu backen Nebenbei lernt man noch einen anderen Blog kennen und den kann euch dann, als meine treuen Leser, kurz vorstellen.

Ich habe Susi aus Wien vom Blog Turbohausfrau zugelost bekommen. Aus ihrer riesengroßen Rezeptauswahl habe ich mir die Powidlbuchteln mit Kanarimilch herausgesucht.

Das Ganze läuft so ab, dass alle zu dem Event angemeldeten Teilnehmer alle 2 Monate einen Blog zugelost bekommen. Von diesem Blog suchen sich die Teilnehmer selber ein Rezept aus, welches sie machen wollen. Welches derjenige sich aussucht ist dabei völlig egal. Dazu wird der Blog kurz vorgestellt. Der Post muss dann in einem bestimmten Zeitrahmen veröffentlicht werden.

Gestartet ist dieser Event mit der ersten Runde am 15. Juni 2020. Momentan befinden wir uns in der zweiten Runde, äh genauer fast am Ende schon, denn ich bin mit meinem Post echt spät dran. Die dritte Runde startet dann von Oktober bis November. Interessierte Blogger können ja mal HIER  nachschauen und am besten auch mitmachen.

 

Powidlbuchteln mit Kanarimilch (1)

 

Powidlbuchteln mit Kanarimilch

Als ich mich durch die Rezepte von Susi durchgeblättert habe bin ich unter anderem bei diesem Anblick ihrer Buchteln hängen geblieben.

 

Powidlbuchteln mit Kanarimilch (7)

Credit: Turbohausfrau

 

Es folgte dann noch ein Bild mit den Buchteln in der Kanarimilch und spätestens da war es um mich geschehen.

 

Powidlbuchteln mit Kanarimilch (8)

Credit: Turbohausfrau

 

Mal so ganz frei übersetzt heißt das hier Zwetschgenmus-Buchteln mit Vanillesauce. Aber mal ehrlich ich finde Powidlbuchteln klingt schöner, hat so was, oder nicht?

Buchteln sind in der Österreichischen Küche, bei Jung und Alt, sehr beliebt. Hinter dem Wort Powidl versteckt sich Zwetschgenmus, womit die Buchteln gefüllt werden. Diese ganze Kombination schmeckt sowas von lecker und dazu noch die Kanarimilch, aka eine Art Vanillesauce. So das wärs eigentlich schon. Mein Rezept findet ihr wie immer am Ende des Posts. Es ist ziemlich nah am Original, nur die Vanillesauce habe ich noch mit etwas Tonkabohne verfeinert. Ich habe meine Powidlbuchteln mit Kanarimilch in einer runden Form gebacken. 

 

Powidlbuchteln mit Kanarimilch (2)

 

Nun noch ein paar Worte zur Turbohausfrau aka Susi

Sie lebt in der schönen Stadt Wien und ist begeisterte Wienerin. Neben ihrem Hobby Kochen, gärtnert sie noch gerne auf Balkonien und ist außerdem ein Kulturjunkie. Sie liest sehr gerne,  natürlich auch Kochbücher, die auf ihrem Blog mittlerweile einen großen Platz einnehmen.

Auf dem Blog von Susi findet ihr hunderte von köstlich österreichischen und internationalen Rezepten, aber auch Rezensionen, Restauranttipps und vieles mehr. Klickt euch mal rein. Jetzt aber genug geredet, jetzt geht’s ab in die Küche.

 

Powidlbuchteln mit Kanarimilch (3)

 

Ich hoffe meine Variante der Powidlbuchteln mit Kanarimilch (hier das Originalrezept) haben euch gut gefallen und ihr macht sie einfach mal nach. Es lohnt sich auf jeden Fall. Meinen nächsten Post gibt es hier wieder am 1. Oktober, dann wird es vegetarisch. Lasst euch überraschen.

Genießt das Leben!
Michael

 

Ich habe hier noch ein paar leckere, süße Rezepte

Torte „Pani Walewska“                         

Blueberry Cinnamon Buns         

Zitronen-Johannisbeer Muffins

 

Powidlbuchteln mit Kanarimilch (6)
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Powidlbuchteln mit Kanarimilch

Vorbereitungszeit1 Std.
Zubereitungszeit1 Std.
Gericht: Dessert
Land & Region: Wien
Keyword: buchteln

Zutaten

  • Buchteln
  • 190 ml Milch
  • 500 g Mehl (Typ 550)
  • 20 g Frischhefe (Germ)
  • 80 g Butter + ca. 100 g Butter zum Backen
  • 1 Prise Salz
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 80 g Zucker
  • Schale von 1 Bio-Zitrone, fein abgerieben
  • 4 Eigelb (Größe L)
  • 250 g Powidl (Zwetschgenmus)
  • 1 Packung Vanillezucker
  • Puderzucker zum Bestreuen
  • Kanarimilch
  • 1/4 l Milch
  • 1/4 l Schlagsahne
  • 100 g Zucker
  • 20 g Vanillezucker
  • 4 Eigelb (Größe L)
  • Außerdem
  • Runde Form mit 26 x 5 cm

Anleitungen

  • Buchteln
    Für den Hefeansatz (Dampfl) ungefähr ⅓ der Milchmenge handwarm erwärmen, die Hefe reinbröseln, glatt rühren, ca. 1 EL Mehl einrühren, alles mit Mehl bestäuben. Die übrigen ⅔ der Milch mit 80 g Butter, Salz, Vanille und Zucker ebenfalls handwarm erwärmen, damit die Butter schmilzt. Das Mehl in eine Schüssel geben, Hefeansatz und die Milchmischung dazugeben, die Zitronenschale hineinreiben, Eidotterdazutun und alles zu einem glatten Teig verkneten.
    Mit einem sauberen Geschirrtuch (Hangerl) zudecken und an einem warmen Platz gehen lassen. Die restliche Butter schmelzen. Wenn der Teig auf doppelte Größe aufgegangen ist, einmal mit der Faustzusammenstoßen und daraus eine Teigrolle formen. Diese mit einem Teigradel in gleich große Stücke zu schneiden. Die Teigstücke platt drücken und je einen Teelöffel Powidl in die Mitte geben. Rund formen und die Verschlussstelle sehr gut zudrücken.
    Die geformten Buchteln nach und nach in die flüssige Butter tauchen und mit der Verschlussstelle nach unten in die Form setzen. Dabei wird die Form ausreichend mit Butter benetzt. Buchteln noch einmal auf die doppelte Größe aufgehen lassen, mit Butterbepinseln und in den auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Backofenstellen. Ca. 25 bis 30 min. backen, dabei noch etliche Male mit Buttereinpinseln. Wenn die Buchteln goldgelb gebacken sind aus dem Ofen nehmen. Ich habe sie jetzt noch einige Male mit der restlichen Butter bepinselt und dann Vanillezucker darüber gestreut. Nach dem Abkühlen habe ich sie mit Puderzuckerbestreut  und mit der Kanarimilch serviert.
    Kanarimilch
    Alle Zutaten über einem heißen Wasserbad aufschlagen. Diese Sauce hat schon gute Bindung, aber ist deutlich flüssiger als Vanillesauce. Hier kann man im Notfall mit etwas Speisestärke nachhelfen, falls sie zu dünnflüssig ist.
1 Kommentar
  1. Turbohausfrau
    Turbohausfrau sagte:

    5 stars
    Es freut mich sehr, dass gerade du ausgelost worden bist, um ein Rezept von mir nachzukochen. Dass Wiener Küche so schön präsentiert wird, das findet man nicht oft. Vielen herzlichen Dank!

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn dir das Rezept gefällt, freue ich mich über eine Bewertung!