Cottage Cheese Cookies – ein herrliches Gebäck zur Kaffeezeit

Cottage Cheese Cookies (9 von 13)

Hallo Ihr Lieben!

Die Cottage Cheese Cookies sollen angeblich eher ein Gebäck zur Weihnachtszeit und Silvester sein, aber ich hatte keine Plätzchen mehr zu Hause und darum habe ich schnell welche gebacken. Ich bin der Meinung leckere Plätzchen oder Cookies kann man eigentlich zu jeder Jahreszeit genießen. Es sei denn sie enthalten wirklich die volle Dröhnung an sogenannten weihnachtlichen Gewürzen.

 

 

Cottage Cheese Cookies 20

 

Cottage Cheese Cookies

Übersetzt heißen die Cottage Cheese Cookies ganz einfach Hüttenkäse-Kekse, aber ich finde den englischen Ausdruck viel schöner, das hört sich so ein bisschen nach Tea Time an, oder?

Diese Plätzchen sind leicht süß, knusprig und krümelig. Sie passen daher ganz prima zu einer Tasse Tee oder Kaffee. 

 

Cottage Cheese Cookies (5 von 13)

 

Diese Cookies sind relativ einfach und schnell zu backen und das Ergebnis ist ein knusprig-weicher und unwiderstehlicher Keks. Wenn ich sie noch mal backe werde ich mal versuchen in die Mitte, kurz vor dem zusammenklappen, einen Klecks Marmelade zu geben. Das wird bestimmt noch mal den Genuss erhöhen.

 

Cottage Cheese Cookies (12 von 13)

 

Das Rezept findet ihr jetzt am Ende dieses Posts. Ich wünsche euch viel Spaß beim nachbacken und lasst es euch gut schmecken. Habt ein schönes Wochenende. Meinen nächsten Post gibt es hier wieder am              Dann

Genießt das Leben!

Michael

 

Habt ihr noch mehr Lust auf Gebäck, dann schaut mal hier

Butterhörnchen   

Butter-Tarts    

Kuchen ohne Namen    aka Plesniak

 

Verlinkt mit Katrin

Cottage Cheeses Cookies

Zum Kaffee esse ich sehr gerne selbst gebackene Plätzchen. Wenn euch das auch so geht dann schaut euch mal mein Rezept für die Cottage Cheese Cookies an.
Arbeitszeit1 Std.
Land & Region: Deutschland
Portionen: 20 Stück

Zutaten

  • 250 g Butter, weich
  • 250 g Hüttenkäse
  • 350 g Mehl (Typ 550)
  • 1/2 TL Backpulver
  • Abrieb von einer Bio-Zitrone, gut abgewaschen
  • 5 EL Zucker
  • 2 Pack. Vanillezucker
  • Backpapier

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
    Die Butter und den Hüttenkäse zusammen in einer Rührschüssel gut vermischen. Mehl, Backpulver und eine Packung Vanillezucker dazu geben und zu einem weichen Teig verkneten. Mit der Hand zu einer Kugel formen und auf einer bemehlten Fläche mit dem Nudelholz ca. 6 mm dick ausrollen. 

Mit einem runden Ausstecher (ca. 8 – 9 cm Durchmesser) einen Kreis nach dem anderen ausstechen. Mit dem übrig geblieben Teig das solange wiederholen bis nichts mehr da ist. Zucker und den restlichen Vanillezucker auf einen flachen Teller geben, vermischen und einen Teigling von beiden Seiten mit dem Zucker beschichten. Dann eine Seite hälftig nach innen falten, bei Bedarf noch mal mit etwas Zucker beschichten, und dann noch mal hälftig nach innen falten. Am Schluss dieses Vorgangs müsst ihr eine Art dreieckige Plätzchenform haben. Den rohen Cottage Cheese Cookie auf das mit Backpapier belegt Blech legen. Mit den anderen Teiglingen ebenso verfahren. Auf der mittleren Schiene ca. 35 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Am besten schon mal einen Cottage Cheese Cookie naschen wenn er noch etwas warm ist.

    2 comments

    1. Hallo! Was für ein gutes Rezept, danke für die Idee! Und die Fotos sehen sehr lecker aus.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.