Der Brottester – mal etwas anderes

Hallo Ihr Lieben!

Da bin ich wieder! Meine Social Media Pause ist vorbei und ich muss euch sagen sie hat mir richtig gut getan. Na ja so ganz hundertprozentig war die Pause ja nicht, aber 80% waren es schon. Ich hatte viel Zeit mal endlich aufzuräumen, mir so meine Gedanken zu machen wie es weitergeht und was ich euch in diesem Jahr alles an Leckereien bieten kann. Zum Start in das neue Jahr gibt es von mir kein Rezept, sondern eine kleine Story wie ich mal als „Brottester“ an einer Aktion teilgenommen habe.

 

Der Brottester (13)

 

Es ist schon einige Zeit her, quasi so zwischen der ersten und zweiten Coronawelle in der Sommerzeit. Die bekannte Bäckerei „Der gute Bäcker Krimphove“ aus Münster hatte per Insta aufgerufen sich als „Brottester“ für drei neue Brote zu bewerben. Als ich das gelesen hatte habe ich mich natürlich sofort gemeldet und wurde auch angenommen.

 

Der Brottester

Bei dem Test ging es darum die drei Brote zu probieren, die demnächst beim Bäcker verkauft werden sollten.

 

Der Brottester (1)

 

Es ging um folgende Brote: Dinkelvollkorn-Rosinenbrot; Dinkelvollkorn-Nussbrot und das Roggenvollkornbrot „Jove MaRo“ auf Sauerteigbasis, das zu 100 % aus Roggenvollkornmehl besteht.

 

Der Brottester (2)

 

Zu beurteilen bzw. zu beschreiben waren das Aussehen, der Geschmack, der Eindruck und die Frische am Tag der Abholung und nochmal 2 oder 3 Tagen später um zu sehen wie es sich verändert.

 

Der Brottester (3)

 

Alles in allem war das eine sehr interessante Aufgabe die alle drei Brote sehr gut bestanden haben. Mein absoluter Favorit bei allen Bewertungskriterien ist das “Jove MaRo“ gewesen.

Des Weiteren habe ich im Rahmen der Verkostung noch drei unterschiedlich belegte Stullen damit gemacht. Dazu war ich zuvor auf dem Münsteraner Wochenmarkt am Dom gewesen und habe mir dort ein paar Leckereien für den Belag besorgt.

 

Die Stullen

Das Dinkelvollkorn-Rosinenbrot habe ich mit einem Frischkäse bestrichen und mit Avocado, Tomaten, Oliven und Basilikum belegt.

Der Brottester (12)

 

Beim Dinkelvollkorn-Nussbrot habe ich eine herzhafte Avjarcreme genommen und darauf kamen weiße Bohnen, Tomatenpesto und etwas Schnittlauch.

Der Brottester (6)

 

Das Roggenvollkornbrot „Jove MaRo“ bekam als Belag eine feine Hummuscreme mit Curry und darauf pikant eingelegte Mini-Paprika, etwas Bauernfeta und Kresse.

Der Brottester (10)

 

Ich, der Brottester hoffe, dass euch jetzt das Wasser im Mund zusammengelaufen ist und ihr auch so viel Spaß habt leckeres Brot zu kaufen oder besser noch selbst zu backen und lecker zu belegen. In meinem nächsten Blogpost beschäftige ich mich wieder mit Teig und zwar mit einem süßen Weizensauerteig. Ob das geht und wie es geht erfahrt ihr hier am Freitag, den 22. Januar.

Genießt das Leben!
Michael

 

Ich habe aber auch noch ein paar weitere Brotrezepte für euch.

Vollkorn-Nussbrot ohne Mehl    

Walnussbrot      

Krentenwegge

 

Über diesen Blog...

Über-mich

Die Verbindung Food und Fotografie bedeutet für mich Genuss appetitlich ins rechte Licht zu setzen, so dass dem Betrachter das Wasser im Munde zusammenläuft und er unweigerlich Lust aufs kochen, oder backen bekommt.

Aus dem Münsterland...

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Teile das Rezept hier:

Facebook
Twitter
Pinterest

Still hungry? Here’s more

Unsere Webseite verwendet sog. Cookies. Bitte stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Informationen Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen.
Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden, werden keine Cookies gespeichert. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung

Schließen