Herzhafte Dinkelbuchteln mit Sauerteig (15 von 9)

Herzhafte Dinkelbuchteln mit Sauerteig und Zwetschgen-Chutney

– Eine leckere Beilage für den sommerlichen Grillabend –


Herzhafte Dinkelbuchteln mit Sauerteig, noch warm aus dem Ofen serviert schmecken sie am besten zu gegrilltem. Aber auch als Salatbeilage sind die Buchteln ein Hit. Ganz besonders und ein wenig herzhafter wird es dann noch wenn man sie mit einem Zwetschgen-Chutney füllt.

Weiterlesen...
Zupfbrot mit rotem Pesto (24 von 29)

Zupfbrot mit rotem Pesto, Tapenade und Schinken – Werbung

„Hello Moments – Hello Gallo“


Es gibt die verschiedensten Varianten an Zupfbrot, die man gerne zu Gegrilltem und Salat isst. Ich habe jetzt ein Zupfbrot mit rotem Pesto, Oliven-Tapenade und Schinken gemacht und es an einem lauen Sommerabend, bei untergehender Sonne, genossen.

Im Sommer, wenn es abends langsam kühler wird sitze ich sehr gerne mit etwas Leckerem irgendwo am Wasser. Das fällt mir zu Hause immer sehr leicht, da bei mir quasi das Wasser, bzw. ein Kanal direkt um die Ecke ist. Dort zu sitzen, den vorbeifahrenden Schiffen zuzuschauen und das Vogelgezwitscher aus dem angrenzenden Wald zu hören ist sehr entspannend.

Weiterlesen...
Pasta mit Oliven-Tapenade 1. jpg

Lecker DEFTIG VEGAN MEDITERRAN schlemmen und genießen, das kann man jetzt mit den Rezepten aus dem neuesten Buch von Anne-Katrin Weber, das jetzt neu erschienen ist. Als ich den Titel gelesen habe hatte ich schon viele Bilder vor Augen welch leckeren Gerichte ich wohl aus dem Buch nachkochen und euch präsentieren könnte.

Deftig Vegan Mediterran (1 von 3)

Aber weit gefehlt! Von den über 70 tollen Rezepten die in diesem Buch stehen, durfte ich nur welche aus einer vorgegebenen Auswahl von 12 Stück aussuchen. Das wurde leider so vom Verlag vorgegeben. Das ist in all den Jahren, in denen ich schon über 40 Rezensionen geschrieben habe, das erst mal so passiert. Ich fand es sehr schade!

Nichtsdestotrotz habe ich zwei Gerichte gefunden die mir zugesagt haben und die euch sicherlich auch gefallen werden.

Deftig Vegan Mediterran (10 von 7)

Die mediterrane Küche

Mediterrane Küche – kennt jeder, doch was ist eine Küche die deftig vegan mediterran ist ? Wie man allgemein weiß leben die Menschen in den mediterranen Ländern kulinarisch schon etwas leichter mit reichlich frischem Gemüse, Salaten, Obst, Olivenöl, Nüsse und Fisch.

Mediterran bedeutet erst einmal alles was zum Mittelmeerraum dazugehört, das sind zum Beispiel die Mittelmeer-Anrainerstaaten wie Spanien, Frankreich, Italien, Griechenland und viele mehr. Aber auch die Ernährung ist dort anders indem meistens, oder fast immer Olivenöl verwendet wird, oder Knoblauch, Auberginen, Zucchini und vieles andere mehr.

Wenn jemand eine kulinarische Antwort auf die oben gestellte Frage hat, dann ist es die beliebte Food-Autorin und Ökotrophologin Anne-Katrin Weber mit ihrem neusten Buch „Deftig vegan mediterran“.

Denn die Fülle an köstlichen Gerichten und kulinarischen Schätzen, die sich in Ländern wie Spanien, Italien, Griechenland, Türkei oder Frankreich finden lässt, scheint unerschöpflich! Jede Region des Mittelmeerraumes hat eine eigenständige Küche und Kultur, doch intensive Kräuter, Knoblauch, frisches Obst und jegliche Art von mediterranem Gemüse kommen überall großzügig zum Einsatz und sind somit die perfekte Voraussetzung für grenzenlosen Genuss. Und das vollkommen vegan!

Anne-Katrin Weber

Die Hamburgerin hat seit Jahren unter anderem mit ihrer Erfolgsreihe »Deftig vegetarisch/vegan« schon ein vielbeachtetes Standing in der Kochbuchszene und zählt schon längst nicht mehr zu den Geheimtipps, wenn es um Genuss-Küche geht. Auch ich bin ein großer Fan ihrer Kochbücher, wo die Speisen von Wolfgang Schardt immer gekonnt in Szene gesetzt werden. Gemeinsam mit ihm widmet sie sich in ihrem neusten Buch voll und ganz den sonnigen Südseeregionen rund ums Mittelmeer.

Deftig Vegan Mediterran

Deftige und gesunde vegane Mittelmeerküche, dass findet man in diesem neuen Buch. Gesund … Weiterlesen...

Käseplatte mit Ziegenkäse aus Frankreich (19 von 19)

„All you need is cheese“ und zwar am liebsten auf einer köstlichen Käseplatte mit Ziegenkäse aus Frankreich. Mit den vielen leckeren Sorten die es gibt kann man ganz prima eine Platte belegen. Alles was euch jetzt in den siebten Ziegenkäsehimmel bringt, wie man eine Käseplatte anrichtet, eine Käseplatte dekoriert oder was auf eine Käseplatte gehört, erfahrt ihr im Folgenden.

 

Wenn man mal für ein paar Tage in Paris ist findet man dort an vielen Ecken kleine, eng bestuhlte, gemütliche Bistros vor. Dort bekommt man neben zahlreichen Kleinigkeiten aus der Bistroküche auch immer sehr leckere Käseplatten mit Baguette. Dazu noch ein Glas Weißwein und alles ist perfekt. Am liebsten sind mir dabei immer die reichlich belegten Käseplatten mit den aromatischen, französischen Ziegenkäsesorten. Denn das ist Genuss pur, oder wie heißt es doch so schön „Leben wie Gott in Frankreich“.

 

Ziegenkäse aus Frankreich

Wer von euch hat schon mal französischen Ziegenkäse probiert? Ich kann nur sagen à la bonne heure“, denn ich bin schon seit langem ein großer Fan davon. Ihr müsst es auf jeden Fall auch ausprobieren. Das geht am besten mit einer reich belegten Käseplatte mit Ziegenkäse aus Frankreich.

Wer ist für die Ziegenkäseproduktion „verantwortlich“? Natürlich die Molkerei und zum Ende der Affineur. Aber erst einmal muss der Rohstoff, die Ziegenmilch, gewonnen werden. Dafür gibt es in Frankreich etwa 880.000 Milchziegen die ihre Milch für die Käseproduktion geben.

Der Rohstoff Ziegenmilch unterscheidet sich deutlich von Kuhmilch, da er eine eher leicht süßliche Geschmackskomponente hat und aromatischer ist. Die daraus hergestellten Ziegenkäsesorten und ihr Aroma reichen von milden Frischkäse, über aromatische Weich- und Schimmelkäse, bis zu kräftigeren Hartkäsesorten.

Auch haben die verschiedensten Faktoren Auswirkungen auf den typischen Geschmack von Ziegenkäse. Wie das milde Klima, die hervorragende Bodenbeschaffenheit, die angrenzende Atlantikküste, die karge Berglandschaft der Pyrenäen, sowie das zur Verfügung stehende Heu. Nicht zu vergessen die sehr lange Tradition und das Know-how bei der Käseherstellung.

 

Wie wird Ziegenkäse eigentlich hergestellt?

Ziegenkäüse wird in ganz Frankreich produziert, wobei er sich auf vier Hauptregionen die alle im Bereich Loire und südlich davon liegen

Zunächst werden die Rohprodukte von kleinen Käsereien bezogen. Im Anschluss daran, während des Prozesses der Affinage, wird je nach Sorte gebürstet, geklopft, gewaschen oder gewendet. Das passiert so lange, bis sie das charakteristische Aroma und den gewünschten Reifegrad entwickelt haben. Nur so entsteht Ziegenkäse mit Qualität auf höchstem Niveau.

Ziegenkäse enthält sehr viele Nährstoffe. So befindet … Weiterlesen...

Safran-Biryami mit Gurken-Raita (8 von 7)

Safran-Biryani mit Gurken-Raita


Zum heutigen Tag des Safrans habe ich ein leckeres Safran-Biryani mit Gurken-Raita und Wildfang-Garnelen gemacht. Das ist ein echt feiner Genuss aus der asiatischen Küche. Die liebe Susan vom Blog Labsalliebe hat zu diesem Blogevent so einige BloggerInnen eingeladen die ihre leckeren Safran-Kreationen präsentieren. Wer mit dabei ist erfahrt ihr am Ende des Posts.

Weiterlesen...
Milchreis Cheesecake (8 von 8)

Milchreis Cheesecake mit Zwetschgenkompott

– Tag des Käsekuchens 2022 –


Ich habe zum heutigen „Tag des Käsekuchens“ einen leicht cremigen Milchreis Cheesecake mit Zwetschgenkompott gemacht. Dieser Feiertag ist für mich einer der schönsten Kuchentage im Jahr, denn es geht um meinen geliebten Käsekuchen. Da man die Feste feiern soll wie sie fallen, werde ich gemeinsam mit 18 weiteren BloggerInnen diesen Tag gebührlich abfeiern. Und das machen wir natürlich mit ganz vielen leckeren Rezepten.

Weiterlesen...
Etikett Apfelwein

Route du Äppler

– Auf den Spuren des Ebbelwoi in Hessen unterwegs – Werbung



Zwei Tage lang war ich mit einer Bloggerinnen-Gruppe, im Rahmen der Pressereise “Route du Äppler” dem Apfelwein auf der Spur. Die Reise führte uns von Frankfurt am Main über Reichelsheim, nach Michelstadt im Odenwald, weiter nach Oberursel im Taunus und wieder zurück an unseren Ausgangpunkt.

Weiterlesen...
Verliebt in New York (8 von 8)

Verliebt in New York *Werbung / Rezension

– Recipes and stories from the city that never sleeps –


Verliebt in New York, eine schöne Liebe für eine der aufregendsten Städte die ich kenne. In dem neuesten Buch der beiden Autoren Lisa Nieschlag und Lars Wentrup gibt es reichlich Rezepte und viele Geschichten aus New York City. Unterstützt durch tolle, stimmungsvolle Bilder vom Fotografen Joe Thomas.

Weiterlesen...
Dutch Baby mit Pilzen (8 von 9)

Dutch Baby mit Pilzen und Wildkräutersalat

– Eine leichte Leckerei im Sommer –



Pfannkuchen kennt jeder, aber ein Dutch Baby mit Pilzen und Wildkräutersalat hat bestimmt der eine oder andere noch nicht gehört. Es ist ein Frühstücksklassiker in den USA mit einer gefühlten Nähe zu den allseits beliebten Pancakes, der dort Dutch Baby pancakes genannt wird. Nun habe ich ihn mir nicht zum Frühstück gemacht, denn das wäre zu mächtig gewesen. Aber so zum zweiten Frühstück oder für die Mittagspause ist ein Dutch Baby mit schon etwas sehr leckeres.

Weiterlesen...
Banana Puddingcreme Cake (3)

Ich will mal wieder nach New York ….. Geht momentan leider aus Zeitgründen nicht. Dafür ging schon, bis letzte Woche ein Familienurlaub nach Chicago, einer meiner „Favorite cities“ in den USA. Dort war ich einmal, nee zweimal zum Kaffee trinken in der Filiale der berühmten MAGNOLIA BAKERY. Diese Besuche haben mich dazu inspiriert, zu Hause wieder angekommen, einen Banana Puddingcreme Cake mit Erdbeeren zu machen. Wieso, warum und weswegen das lest ihr in den nächsten Abschnitten.

Banana-Puddingcreme-Cake (1 von 5)

Also dann fange ich mal von vorne an.

Magnolia Bakery                     

Als ich vor 10 Jahren in Chicago auf Familienbesuch war, wurden meine Frau und ich von ihrer Tochter in ein Café, das Magnolia Bakery hieß, geführt. Dieses Café in Chicago (108 N State Street) ist eine Filiale der, aus der Serie „Sex and the City“ bekannten Bakery.

Auf jeden Fall versprach innen der Anblick der vielen bunten Torten und sonstigen süßen Verführungen einen Genuss ohne Ende. Da haben wir uns in den zehn Tagen natürlich erst einmal durchprobiert. Von Cookies über Layer Cakes landeten wir dann schlussendlich beim berühmten „World famous Magnolia Banana Pudding“. Wir haben ihn damals in den 10 Tagen dort bestimmt vier oder fünfmal gegessen.

Nun ja, der Täter kehrt immer wieder an seinen Tatort zurück und wir waren bei unserem jetzigen Besuch wieder dort. Beim genießen des Banana Puddings kam mir dann so die Idee wie denn wohl dieser Pudding im Zusammenspiel mit Erdbeeren als Kuchen schmecken könnte. Das ich alleine schon mit meinen Vorstellungen Appetit auf den zukünftigen Banana Pudding Creme Cake bekam könnt ihr euch sicherlich gut vorstellen. Auf jeden Fall habe ich die Inspiration mit nach Hause genommen und ihn jetzt gemacht.

Banana-Puddingcreme-Cake 2 von 5)

Banana Puddingcreme Cake mit Erdbeeren 

Für diesen äußerst leckeren Kuchen habe ich einen Kuchenboden gebacken, den ich mit Marzipan verfeinert und um dem Ganzen ein wenig Crunch zu geben noch ein paar gehackte Pistazienkerne beigemischt habe.

Auf den fertig gebackenen und ausgekühlten Kuchen wird dann die in der Zwischenzeit angerührte und durchgekühlte Banana Puddingcreme gestrichen.

Während der Kühlphase werden die Erdbeeren entsprechend vorbereitet. Ein paar Erdbeeren habe ich noch püriert und das Püree nachher oben drüber gegeben. Ein paar Minzeblätter drauf und fertig ist dieser herrlich leckere Kuchen.

Er ist Stück für Stück ein Genuss und besonders, da die Creme frisch aus dem Kühlschrank kommt, bringt er auch noch ein paar erfrischende Momente mit sich. Das Rezept findet ihr wie immer am Ende des … Weiterlesen...