Orangencreme Muffin (10 von 10)

Hallo Ihr Lieben!

Könnt ihr euch etwas vorstellen, das beliebter ist als ein Muffin, oder mehrere? Den geliebten Muffins zu Ehren gibt es den entsprechenden Feiertag, den NATIONAL MUFFIN DAY, der in den USA gefeiert wird. Aber nicht nur dort, denn auch in Deutschland wird natürlich daran gedacht. So haben sieben BloggerkollegenInnen und ich eine gemeinsame Challenge dazu gemacht und ich habe einen leckeren Orangencreme Muffin gebacken.

international food days 1

 

Orangencreme Muffin – National Muffin Day

Der National Muffin Day fällt in den USA immer auf den 20. Februar und somit kommen die Fans dieses leckeren Gebäcks an diesem Tag voll auf ihre Kosten. Ein lautes Hurra für die kleine Küchlein, die schnell gemacht sind und lasst sie euch gut schmecken.

 

 Orangencreme Muffin (1 von 10)

 

Muffins oder Muffins

Britische Auswanderer brachten die Muffins im 19. Jahrhundert mit nach Nordamerika.

Wobei es die Bezeichnung Muffins für zwei verschiedene Gebäckarten steht. Die amerikanischen Muffins sind kleine runde Kuchen, die in speziellen Backformen gebacken werden. In Großbritannien versteht man unter dieser Bezeichnung ein flaches Hefegebäck, das wie ein Toast verzehrt wird. In den USA werden diese darum als English Muffins bezeichnet und in Deutschland sind sie eher unter dem Begriff Toasties bekannt.

Drei Staaten in den USA haben Muffins mittlerweile zu ihren offiziellen State Muffins erklärt: Minnesota den Blaubeermuffin, New York den Apfelmuffin und Massachusetts den Corn Muffin. 

Als ich 1988 erstmals amerikanischen Boden in Minneapolis-Saint Paul, im Bundesstaat Minnesota, betreten habe habe ich noch am Flughafen meinen ersten Muffin – einen Blueberry Muffin – gegessen. Er war total fluffig und das habe ich bis heute nicht vergessen.

Viele von euch denken bestimmt, dass die Muffins identisch sind mit Cupcakes. Dem ist aber nicht ganz so, denn letztere haben zwar eine ähnliche Form wie Muffins, enthalten aber in der Regel keine Nüsse oder ähnliches und werden mit einem Frosting oder Icing aus Creme oder Zuckerguss dekoriert.

 

Orangencreme Muffin (5 von 10)

 

Viel Schokolade und dazwischen eine kleine Cremeschicht, das kann nur ein Orangencreme Muffin sein. Mein Rezept seht ihr ganz am Ende dieses Posts.

 

Orangencreme Muffin (7 von 10)

 

Das war nun mein leckerer Orangencreme Muffin. Ich hoffe ihr habt jetzt so richtig Appetit auf das Rezept bekommen und vielleicht macht es ja der eine oder andere nach. Es hat mir wieder sehr viel Freude bereitet an dieser Challenge teilzunehmen. Die Teilnehmer und ihre Kreationen findet ihr jetzt einige Zeilen weiter unten. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Genießt das Leben!
Michael

 

Weiteres aus der süßen weiten Welt findet ihr auch hier

Sourdough Pancakes      

Coffee Brownie Sandwiches     

Napa Valley Style Brownie

 

Hier sind alle BloggerkollegenInnen mit ihren äußerst leckeren Kreationen

LECKER&Co Zimtschnecken Muffins mit Glasur

Ina Is(s)t Schoko Babka Pull Apart Muffins mit Hefeteig

Bake to the roots Blaubeeren Streusel Muffins

Nom Noms food Donut-Muffins mit Mandarinen-Vanille-Marmelade

moey’s kitchen Zitronen-Mohn-Muffins

1x umrühren bitte aka kochtopf Muffins mit karamellisierter weisser Schokolade

S-Küche Die saftigsten Schokomuffins – Nougat inside

Foodistas Blutorangen Cupcakes

 

Verlinkt mit Katrin

Orangencreme Muffin (10 von 10)
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Orangencreme Muffin

Vorbereitungszeit1 Std.
Arbeitszeit1 Std.
Gericht: Dessert, Gebäck, Kuchen, Vegetarisch
Land & Region: American
Portionen: 8 Stück

Zutaten

  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 150 g weiche Butter
  • 2 Eier (Größe L)
  • 120 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 250 g Weizenmehl (Typ 550)
  • 2 TL Backpulver
  • eine Prise Salz
  • 3 EL Kakaopulver
  • Füllung

  • 150 g Frischkäse
  • 2 EL Orangenmarmelade
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 2 EL Zucker
  • Außerdem

  • Muffinblech, Muffinförmchen, Orangenzeste und Puderzucker zum bestreuen

Anleitungen

  • Zubereitung
    Die Kuvertüre hacken und über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Butter und Eier mit den beiden Zucker schaumig schlagen. Die Kuvertüre etwas abkühlen lassen und unterziehen. Mehl, Backpulver, Salz, und Kakaopulver vermengen und unter die Eier-Buttercreme rühren.
    Den Ofen auf 200°C (Umluft 180 Grad) vorheizen.
    Die Mulden eines Muffinbackblechs mit Papierförmchen auslegen. Frischkäse und Orangenmarmelade mit den beiden Zuckersorten glattrühren.
    Etwa die Hälfte des Schokoladenteigs in die Förmchen füllen und mit einem Esslöffel jeweils eine Portion auf jede Teigportion geben. Mit dem restlichen Schokoteig abdecken.
    Im Ofen ca. 25 Minuten backen und danach sofort aus dem Muffinblech nehmen und auf einem Rost auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und Orangenzeste garnieren.
4 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Orangencreme Muffins || Ina Is(s)t Schoko Babka Pull Apart Muffins mit Hefeteig || Bake to the roots Blaubeeren Streusel […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn dir das Rezept gefällt, freue ich mich über eine Bewertung!