Banana Puddingcreme Cake mit Erdbeeren – Ein absolutes Summer-Dreamteam

Banana Puddingcreme Cake (3)

Ich will mal wieder nach New York ….. Geht momentan leider aus Zeitgründen nicht. Dafür ging schon, bis letzte Woche ein Familienurlaub nach Chicago, einer meiner „Favorite cities“ in den USA. Dort war ich einmal, nee zweimal zum Kaffee trinken in der Filiale der berühmten MAGNOLIA BAKERY. Diese Besuche haben mich dazu inspiriert, zu Hause wieder angekommen, einen Banana Puddingcreme Cake mit Erdbeeren zu machen. Wieso, warum und weswegen das lest ihr in den nächsten Abschnitten.

Banana-Puddingcreme-Cake (1 von 5)

Also dann fange ich mal von vorne an.

Magnolia Bakery                     

Als ich vor 10 Jahren in Chicago auf Familienbesuch war, wurden meine Frau und ich von ihrer Tochter in ein Café, das Magnolia Bakery hieß, geführt. Dieses Café in Chicago (108 N State Street) ist eine Filiale der, aus der Serie „Sex and the City“ bekannten Bakery.

Auf jeden Fall versprach innen der Anblick der vielen bunten Torten und sonstigen süßen Verführungen einen Genuss ohne Ende. Da haben wir uns in den zehn Tagen natürlich erst einmal durchprobiert. Von Cookies über Layer Cakes landeten wir dann schlussendlich beim berühmten „World famous Magnolia Banana Pudding“. Wir haben ihn damals in den 10 Tagen dort bestimmt vier oder fünfmal gegessen.

Nun ja, der Täter kehrt immer wieder an seinen Tatort zurück und wir waren bei unserem jetzigen Besuch wieder dort. Beim genießen des Banana Puddings kam mir dann so die Idee wie denn wohl dieser Pudding im Zusammenspiel mit Erdbeeren als Kuchen schmecken könnte. Das ich alleine schon mit meinen Vorstellungen Appetit auf den zukünftigen Banana Pudding Creme Cake bekam könnt ihr euch sicherlich gut vorstellen. Auf jeden Fall habe ich die Inspiration mit nach Hause genommen und ihn jetzt gemacht.

Banana-Puddingcreme-Cake 2 von 5)

Banana Puddingcreme Cake mit Erdbeeren 

Für diesen äußerst leckeren Kuchen habe ich einen Kuchenboden gebacken, den ich mit Marzipan verfeinert und um dem Ganzen ein wenig Crunch zu geben noch ein paar gehackte Pistazienkerne beigemischt habe.

Auf den fertig gebackenen und ausgekühlten Kuchen wird dann die in der Zwischenzeit angerührte und durchgekühlte Banana Puddingcreme gestrichen.

Während der Kühlphase werden die Erdbeeren entsprechend vorbereitet. Ein paar Erdbeeren habe ich noch püriert und das Püree nachher oben drüber gegeben. Ein paar Minzeblätter drauf und fertig ist dieser herrlich leckere Kuchen.

Er ist Stück für Stück ein Genuss und besonders, da die Creme frisch aus dem Kühlschrank kommt, bringt er auch noch ein paar erfrischende Momente mit sich. Das Rezept findet ihr wie immer am Ende des … Weiterlesen...

Johannisbeeren-Cheesecake mit Sablé Breton und Tonkabohne

Johannisbeer-Cheesecake (2 von 5)

Hallo Ihr Lieben!

Heute ist einer der schönsten Kuchentage im Jahr, denn es geht um den Käsekuchen. Genauer gesagt ist heute der „Tag des Käsekuchens“ und das muss ordentlich abgefeiert werden. Bei mir gibt es zu diesem Ehrentag einen Johannisbeeren-Cheesecake mit Sablé Breton und Tonkabohne.

Auch wenn heutzutage immer häufiger Cheesecake gesagt wird ist der Ursprung aber der gute, immer junge, Käsekuchen so wie viele ihn von der Oma oder der Mutter her kennen.

Ich feiere den Tag natürlich nicht alleine, es haben sich 17 BloggerInnen zusammen getan diesen Tag ehrenvoll mit vielen leckeren, abwechslungsreiche Rezepten abzufeiern. Die Rezepte der anderen TeilnehmerInnen habe ich am Ende des Posts verlinkt. Ich wünsche euch jetzt schon mal viel Spaß beim Stöbern und bin gespannt welchen Käsekuchen ihr ganz bestimmt nachbacken werdet.

Johannisbeeren-Cheesecake mit Sablé Breton und Tonkabohne

Mein Cheesecake ist geschmacklich so aufgebaut, das für den Boden ein Sablé Breton aka Mandel-Mürbeteig gebacken werden muss. Darauf kommt dann eine Masse aus Vanillepudding und Quark. Das hört sich doch schon mal gut an, oder?

Nur ist mir bei meinem Rezept, genauer gesagt bei der Füllung, ein Missgeschick passiert. Ich wollte ein paar Johannisbeeren, so ca. 100 g, in die Füllung mit einarbeiten.

Die Füllung habe ich fertig zusammen gerührt, schön in die Tarteform gegeben, glattgestrichen und in den Kühlschrank gestellt. So nach gut 15 Minuten sehe ich dann in einer Ecke meiner Arbeitsplatte ein kleines Schälchen mit meinen gewaschenen und abgepulten Johannisbeeren stehen die ich eigentlich vorsichtig unter die Masse heben wollte. Na ja eigentlich ….

So etwas kann einem schon mal passieren. Schmecken tut er trotzdem sehr gut. Also wenn ihr mein Rezept nachbacken möchtet, dann könnt ihr die fehlenden Johannisbeeren noch mit einrühren.

Tag des Käsekuchens

Wer diesen Tag ins Leben gerufen hat ist allerdings überhaupt nicht klar, seit wann man ihn feiert und warum die Wahl des Datums ausgerechnet auf den heutigen 30. Juli gefallen ist.

Die Bürger in den USA feiern dieses Datum auch als den National Cheesecake Day, was ja übersetzt auch korrekt ist. Und wer kennt nicht diesen leckeren New York Cheesecake mit Erdbeersauce.

Aber Uropa’s traditioneller Käsekuchen wird für mich immer das Größte bleiben. Mein Rezept für Johannisbeeren-Cheesecake mit Sablé Breton und Tonkabohne findet ihr ganz am Ende des Posts.

Dann lasst euch jetzt mal meinen Cheesecake gut schmecken. Den nächsten Post könnt ihr hier wieder am 6. August lesen. Dann gibt es ein kühles … Weiterlesen...

San Sebastian Cheesecake mit Bio-Clementinen

San Sebastian Cheesecake (11 von 11)

Hallo Ihr Lieben!

Der Countdown läuft. Nur noch 5 Tage und dann ist Heiligabend. Wie jedes Jahr wird es zum Ende hin immer etwas hektisch. Auch in diesem Jahr wird es, trotz Lockdown, ähnlich sein. Vielleicht ein Schritt langsamer weil ja kaum jemand Besuch zu Hause empfangen darf. Nichtsdestotrotz habe ich noch eine leckere Kuchenidee für euch. Ich habe einen San Sebastian Cheesecake gebacken.… Weiterlesen...

Erdbeer-Rhabarber Scone-Cake – its World Baking Day

Erdbeer-Rhabarber Scone-Cake (4 von 7)

Hallo Ihr Lieben!

Es ist mal wieder soweit. Let´s have a Challenge! Ja genau, die Letzte ist ja schon ein wenig her und am heutigen Tag ist der World Baking Day. Das passt doch prima zum heutigen  Sonntag, da wird doch gefühlt am meisten Kuchen gefuttert. Wenn auch momentan eher in kleinerer Runde oder im Café am liebsten im Außenbereich. Nichts desto trotz ist es für alle BackfreundeInnen ein leckerer „Feiertag“. Diesen Feiertag begehe ich mit sieben weiteren lieben BloggerkollegenInnen und natürlich mit einem köstlichen Kuchen. Bei mir gibt’s zur Feier des Tages einen Erdbeer-Rhabarber Scone-Cake. Das hört sich doch schon mal ein wenig britisch an, oder?… Weiterlesen...

Orangen-Cheesecake auf einem knusprigen Lebkuchen-Mandelboden

Orangen-Cheesecake (11 von 11)

Hallo Ihr Lieben!

Nach Weihnachten hat man meistens noch ein paar Plätzchen zu Hause, die übrig geblieben sind. So war es in diesem Jahr auch bei mir. Ich hatte von meinen Eltern zu Weihnachten eine große Dose mit leckeren Elisen-Lebkuchen bekommen. Ein paar hatte ich schon genossen, aber drei Stück sind noch übrig geblieben und standen in der Dose so rum. Vor ein paar Tagen habe ich auch meine erste Lieferung mit Orangen aus dem Crowd Farming Projekt erhalten und da kam mir sofort eine Idee wie ich meine Lebkuchen verwenden könnte. Ich habe einen „Quasi-No-Bake“ Orangen-Cheesecake auf einem Lebkuchen-Mandelboden gemacht. Hört sich das nicht lecker an?

 

 … Weiterlesen...

Pavlova Cheesecake mit Beeren – Tag des Käsekuchens 2019

Pavlova Cheesecake mit Beeren (8 von 8)

Hallo Ihr Lieben!

Heute ist einer der schönsten Kuchentage im Jahr, denn es geht um den Käsekuchen. Genauer gesagt ist heute der „Tag des Käsekuchens“ und das muss ordentlich abgefeiert werden. Als die liebe Tina vom Blog Lecker&Co mich und viele andere BloggerInnen zu diesem Event eingeladen hat war ich natürlich sofort mit dabei. Auch wenn heutzutage immer häufiger Cheesecake  gesagt wird, so ist doch der Ursprung der gute, immer junge Käsekuchen so wie viele ihn von der Oma oder der Mutter her kennen. Ich feiere den Tag natürlich nicht alleine, es haben sich 25 BloggerInnen zusammen getan diesen Tag ehrenvoll mit vielen leckeren, abwechslungsreiche Rezepten zu begehen. Mein Beitrag für den heutigen Feiertag ist ein Pavlova-Cheesecake mit Beeren.… Weiterlesen...

Orangen-Skyr-Cheesecake – ein fruchtig, erfrischender Genuss

Orangen-Skyr-Cheesecake (1 von 1)

Hallo Ihr Lieben!

Von meiner letzten Crowd Farming Lieferung habe ich einen erfrischenden Orangen-Skyr-Cheesecake gemacht, als No-Bake. Ich hatte ja in Spanien einen Orangenbaum der den netten Namen „Miguel“ trug. Der ist jetzt soweit abgeerntet und daher gibt es noch einmal dieses leckere Törtchen. Dabei habe ich erstmals einen Skyr-Frischkäse eingesetzt.… Weiterlesen...

Mandarinen-Cheesecake – No Bake

Mandarinen-Cheesecake-3

Hallo Ihr Lieben!

Ich hatte ja schon bei Instagram kurz von meinem Mandarinenlikör, dem „Rosolio di Mandarino“ berichtet. Dafür habe ich die Schalen von sage und schreibe 15 Mandarinen benötigt. Also musste ich etwas mit dem Rest, dem Fruchtfleisch, anstellen. Damit es schnell ging habe ich einen Mandarinen-Cheesecake gemacht. Das Ganze dann noch als No Bake, damit gar nicht erst der Ofen angemacht werden musste.… Weiterlesen...

Vanilla-Cheesecake und Rhabarber-Quark-Tartes [Werbung] [Rezension]

Vanilla-Cheesecake und Rhabarber-Quark-Tartes (8 von 8)

Hallo Ihr Lieben!

Nachdem ich euch vor kurzem das Buch „Steak Pur“ vorgestellt habe, möchte ich euch heute ein weiteres, ein süßes Buch vom HEEL-Verlag namensTorten-Törtchen-Tartes“ vorstellen. Da ist schon der Name Programm und findet seine Vollendung in vielen Rezepten. Wenn man das Buch auspackt ist man sofort fasziniert von dem hochwertigen Cover und der abgebildeten Torte. Da möchte man am liebsten sofort zugreifen. So soll es auch sein. Daher habe ich mir zwei leckere Rezepte heraus gesucht für Vanilla-Cheesecake und Rhabarber-Quark-Tartes. Bevor es hier zu den Rezepten geht erst noch ein paar Zeilen zu dem Buch.… Weiterlesen...

Feine Cheesecake-Tarte auf einem Zitronen-Thymian-Boden

cheesecake-tarte-6

Hallo Ihr Lieben! 

Ich hatte mal wieder Lust auf eine leckere, frische Cheesecake-Tarte. Da kam mir eine Backmischung, die ich von Mit Liebe Backen erhalten habe, gerade recht. Für den Boden habe ich die Backmischung Zitronen-Thymian verwendet und noch ein wenig verändert. Somit hatte ich meinen Mürbeteigboden. Da Ziegenfrischkäse, Zitrone und Thymian immer eine leckere Mischung ergeben habe ich ersteres als meinen Belag ausgewählt.… Weiterlesen...