Holunderblüten-Limetten-Cheesecake

Holunderblüten-Limetten-Cheesecake (1 von 3)

Hallo Ihr Lieben!

Wohl dem der etwas eingemacht hat, denn der kann mit seinen Vorräten leckere Sachen machen, so wie ich jetzt einen sehr köstlichen Holunderblüten-Limetten-Cheesecake mit selbst gemachten Holunderblütensirup “gebacken” habe. Das schmeckt jetzt so richtig zum Sommerwetter.

Na ja, so richtig gebacken habe ich ihn nicht, denn der Ofen ist bei diesem Cheesecake kalt geblieben. Es ist ein einfacher No-Bake-Cheesecake geworden.

Das Grundrezept dafür hatte ich schon mal so ähnlich vor zwei Jahren oder drei Jahren gemacht. Allerdings ist dieses Mal der Boden etwas anders zusammengesetzt und auch die Cheesecake-Füllung habe ich verändert.

Der Boden ist mit süßen Amarettis und Haselnüssen gemacht worden und die Füllung besteht aus Skyr-Frischkäse und Quark. Des Weiteren habe ich mit Holunderblütensirup getränkte Löffelbiskuits in die Füllung gelegt. Das gibt dem Cake noch mal so einen richtigen Kick.

Er schmeckt gerade jetzt an den heißen Tagen, wenn er frisch gekühlt aus dem Kühlschrank kommt, besonders erfrischend. Das Rezept für den Holunderblüten-Limetten-Cheesecake findet ihr wie immer am Ende des Posts.

Die Holunderblüten für meinen Holunderblüten-Limetten-Cheesecake  

Ich war vor einiger Zeit als die Holunderblüten in voller Blüte standen im Teutoburger Wald spazieren, auf der sogenannten Teutoschleifen . Überall im Wald zogen die betörenden Duftschwaden der Holunderblüten um meine Nase. Ich hatte einen großen Korb und eine Gartenschere mitgenommen um von dem überaus reichlichen Angebot Gebrauch zu machen.

Holunderblüten sind sehr leicht zu finden, da sie in den meisten Gärten und Parks zwischen Mai und Juli blühen. Bevorzugt pflückt man die Holunderblüten nach einigen trockenen, sonnigen Tagen zur Mittagszeit, da sie dann das meiste Aroma entfalten. Geerntet werden sie ohne Blätter und dann legt man sie großzügig in einen Beutel oder besser noch in einen Korb, damit die Blüten nicht zerdrückt.

Vor dem Verarbeiten klopft man sie sorgfältig, aber ganz vorsichtig, aus damit evtl. noch vorhandene Kleininsekten in den Blüten heraus kommen. Allerdings muss man so vorsichtig ausklopfen, dass man den Blütenstaub bewahrt.

Nach diesem kleinen Exkurs zu den Holunderblüten hoffe ich, dass ihr jetzt auch Lust auf meinen Holunderblüten-Limetten-Cheesecake bekommen habt. Er ist easy zu machen und braucht nur etwas Kühlzeit. Danach heißt es dann nur noch mit allen Sinnen genießen.

Meinen nächsten Post gibt es hier am Dienstag, den 27. Juli. Es gibt eine Tarte aus der Rubrik „Koch mein Rezept“. Lasst euch überraschen.

Genießt das Leben!
Michael

 

Wer Lust hat kann hier noch etwas weiter stöbern.

Limettenschnitte mit Holunderblütensirup aromatisiert  

Limetten-Cheesecake 

Ein Weiterlesen...

Charcuterie Board mit drei leckeren Broten [Werbung]

Hobbybäcker.de (45 von 4)

Hallo ihr Lieben!

Abends zusammen zu sitzen und dabei ein köstlich belegtes Charcuterie Board mit drei leckeren Broten zu genießen ist etwas Herrliches und sehr entspannend. Bis das allerdings alles auf dem Tisch steht ist natürlich etwas Arbeit von Nöten, die man aber im Hinblick auf das Endergebnis sehr gerne macht.

Denn als erstes müssen einmal die leckeren Brote gebacken werden. Dazu hatte ich mir zwei Mehlmischungen und weitere Zutaten im Hobbybäcker Online-Shop bestellt. Des Weiteren habe ich vom Wochenmarkt noch leckere Käsesorten und köstliche Schinken, Salami und Oliven besorgt.

Wer oder was sind die Hobbybäcker?

Hobbybäcker ist ein Versandhandel, der euch eine große Auswahl an hochwertigen Backzutaten und -mischungen sowie dem dazugehörigen Backzubehör bietet. Das Sortiment ist riesig. Egal ob schlichtes Bauernbrot, französisches Baguette oder aufwendige Motivtorte – Hobbybäcker ist Spezialist für alle Zutaten rund ums Backen mit höchstem Anspruch.

Das Traditionsunternehmen bietet ausgewählte und in der hauseigenen Backstube getestete Produkte für Backanfänger, Backliebhaber und Backenthusiasten an. Der Shop zählt sogar in Deutschland zu den größten Online-Händlern für Backartikel. Dort findet ihr also wirklich alles was man braucht, um einfach gut zu backen.

Mit den besten Zutaten wird natürlicher Geschmack, ein vollmundiges Aroma und frischer Genuss garantiert.

Im Online-Shop findet ihr ebenso sehr viele Rezepte sowie in den Themenwelten Hinweise und Tipps für die verschiedensten Anlässe.

Entdeckt bei ihnen die Freude und Leidenschaft zum Backen mit leckere Kuchen, traditionellen Broten, luftig leichten Brötchen und vieles mehr. Kreiert mit den Produkten außergewöhnliche Torten, verführerische Pralinen und gerade jetzt zur Sommerzeit eine köstliche Abkühlung mit selbstgemachtem Eis.

Wenn ihr dort die Produkte bestellt die ich eingesetzt habe, die Aufstellung folgt etwas weiter unten, dann könnt ihr locker meine Brote nachbacken.

Charcuterie Board mit drei leckeren Broten

Ein gutes Brot backt sich ja nicht von ganz alleine. Dazu gehören viele Zutaten die ich aus dem Hobbybäcker-Onlineshop verwendet habe. Ihr findet alle Zutaten als Verlinkung in den fettgedruckten Wörtern.

Mit der Tessiner Mehlmischung, die übrigens nicht aus dem Tessin stammt, habe ich Tessiner Ringe nach Art eines „Pain Facon beaucaire“ gemacht. Das sind sehr schmackhafte Brotringe, die ich mit Brotklee aus Südtirol und Meersalz verfeinert habe.

Mit der Backmischung Tiroler Fladenbrotteig habe ich zur einen Hälfte kleine „Fougasse“ gebacken und mit der anderen Hälfte „Tiroler Brotstangen“ die ich in der Dekor-Urgetreide-Mischung gewälzt habe.

Damit auch alles gut gelingt, habe ich mir aus dem Online-Shop zusätzlich noch … Weiterlesen...

Meine Grüne Japanische Küche

Meine Grüne Japanische Küche (13 von 15)

Hallo Ihr Lieben!

In 14 Tagen beginnen in Tokio die Olympischen Sommerspiele. Diese Mal allerdings unter etwas anderen Vorrausetzungen als sonst, denn C lässt grüßen. Nichtsdestotrotz kann man es sich zu Hause etwas gemütlich machen und den Sportlern bei ihren Wettkämpfen zuschauen. Damit das kulinarische in der Zeit nicht zu kurz kommt habe ich heute eine neue Rezension für euch, passend zu den Olympischen Sommerspielen. Im Hölker Verlag ist das Buch Meine Grüne Japanische Küche von Stevan Paul erschienen.

Es ist mein erstes Buch von ihm und ich bin total begeistert. Okay man muss sich zwar mit einigen Sachen im gut sortierten Asia-Laden oder Halt Online eindecken, aber dann kann es aber auch schon losgehen. Ich habe mir drei ganz tolle Rezepte ausgesucht die man auch schnell umsetzen kann und die leicht, unbeschwert und voller Geschmack sind.

Meine Grüne Japanische Küche (4 von 15)

Meine Grüne Japanische Küche

Alles vegetarisch: Ramen, Miso, Sushi und Rice-Bowls, Gemüse-Snacks, Yakitori-Grill und Desserts. In über 80 vegetarischen Rezepten zeigt Kochbuch-Bestseller-Autor Stevan Paul die Vielfalt und den Reichtum der grünen japanischen Küche. Eine leichte und gesunde Küche, die Energie schenkt und auch im Alltag einfach gelingt: mit Zutaten, die überall zu bekommen sind.

Zahlreiche Alternativen, Variationen und gute Tipps laden dazu ein die Rezepte individuell zu kombinieren und mit die heimische und japanische Aromenwelt zusammen zu bringen.

Es ist eine echte Wohlfühlküche, leicht und unbeschwert, voller Geschmack, einfach zu machen und für jeden Tag! In dem Buch sind auch reichlich Sushi-Rezepte, aber da habe ich mich dann doch nicht ran getraut.

Aufgeteilt ist das Buch in verschieden Rubriken wie eine sehr ausführliche Warenkunde, dann folgen die Themenbereiche Snacks, Salate, Starter; Sushi & Rice Dishes; Ramen, Brühe, Suppen, Eintöpfe; weiter geht‘s mit Donburi und Bowls, Pfanne und Grill und natürlich was Süßes zum Schluss mit leckeren Desserts.

Stevan Paul

Ich habe mal so ein bisschen auf seiner Website gestöbert und interessantes über ihn gefunden.

Aufgewachsen ist er zwischen Bodensee und Allgäu. Mittlerweile lebt er schon seit einigen Jahrzehnten in der schönen Hansestadt Hamburg. Nach einer Kochlehre beim Sternekoch Alfred Bouley kochte er einige Jahre in diversen vom Gault-Millau und Michelin ausgezeichneten Küchen. Anschließend arbeitete er einige Jahre für den bekannten Gruner + Jahr Verlag bevor er sich in 2000 als freier Journalist selbstständig machte. Seitdem für diverse renommierte Magazine geschrieben und auch schon einige Bücher seitdem heraus gebracht.

Nach „Meine japanische Küche“ hat er jetzt das Zweite Buch zur Japanischen Küche herausgebracht.… Weiterlesen...

Erdbeer-Stippmilch-Tarte

Erdbeer-Stippmilch-Tarte (4 von 7)

Hallo ihr Lieben!

Vor einigen Wochen, Anfang Juni, bin ich von einer sehr leckeren Erdbeer-Schmandtarte mit einem feinem Amarettiniboden von der lieben Jenni vom Blog Monsieurmuffin angefixt worden. Ich fand sie die Tarte mega und hätte mir am liebsten sofort ein Stückchen genommen. Geht virtuell nun mal nicht, aber mit den Augen genießen ist ja auch erlaubt. Dann habe ich überlegt wie könnte ich das mit der bekannten leckeren Münsterländer Stippmilch machen. Nach so einigen gedanklichen Schleifen wurde daraus eine Erdbeer-Stippmilch-Tarte.

Stippmilch-Tarte mit Erdbeeren (13 von 11)

Erdbeer-Stippmilch-Tarte

Für meine Tarte habe ich kurzerhand das Teigrezept von Jenni genommen und den Anteil der Amarettini im Boden etwas erhöht. Nach dem Backen habe ich den Boden auskühlen lassen und mit meiner leckeren Stippmilchmasse verfeinert. Darauf kamen noch saftige Münsterländer Erdbeeren, etwas Erdbeerpüree und Haselnuss-Krokant.

Als erstes hatte ich auch überlegt, da ja eine original Stippmilch mit Schwarzbrot gereicht wird, das auch so zu machen. Aber dann habe ich mich doch nicht getraut und dafür lieber das oben genannte Topping genommen.

Dieser Amarettini-Boden und die Stippmilchmasse mit den Erdbeeren hat ganz prima harmoniert und war ein echter Genuss zur Kaffeezeit. Das Rezept gibt’s wie immer am Ende des Posts.

Die Stippmilch-Creme für meine Erdbeer-Stippmilch-Tarte habe ich mit Quark, Joghurt und reichlich Vanillezucker angerührt. Ich hoffe ihr habt jetzt ein wenig Appetit auf meine Tarte bekommen und möchtet sie vielleicht mal nachbacken. Dann jetzt mal schnell ab in die Küche.

Meinen nächsten Post gibt es hier wieder am Freitag, den 9. Juli. Dann wird es in Vorfreude auf die Olympischen Sommerspiele in Tokio etwas asiatisches geben. Das Ganze kommt im Rahmen einer Rezension daher. Lasst euch überraschen.

Hier noch ein Tipp!

Schaut euch unbedingt mal auf der Website Monsieurmuffin von Jenni um. Die hat so tolle Rezepte und alles so klasse in Szene gesetzt. Mein Rezept findet ihr jetzt etwas weiter unten. Viel Spaß damit.

Genießt das Leben!
Michael

 

Ich habe für euch hier noch ein paar weitere Leckereien mit Erdbeeren zusammengestellt.

Kanelstang mit Erdbeerfüllung    

Erdbeertarte mit „Berliner Luft“      

Erdbeer-Brownie Rounds        

 

Rezept drucken
4 from 1 vote

Erdbeer-Stippmilch-Tarte

Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit1 Std.
Gericht: Cheesecake, Kuchen, Tarte
Keyword: Erdbeeren,
Weiterlesen...

Mag doch jeder – Melktert aus hofeigener Milch

Mag doch jeder (22 von 2)

Hallo ihr Lieben!

Ich war mal wieder unterwegs und zwar im westlichen Münsterland, kurz vor der holländischen Grenze. Dort habe ich im Rahmen der Kampagne MAG DOCH JEDER den Milchviehhof von Landwirtin Anke Knuf, nahe Bocholt, besucht. Sie produziert auf ihrem Milchviehhof zum einen Rohmilch und zum anderen daraus (aus der abgekochten Vollmilch) ein sehr leckeres Eis, das GrenzLandeis.

Bei zwei so leckeren Produkten habe ich natürlich von beidem etwas mitgenommen und daraus eine Melktert, mit einer Kugel Eis dazu, gemacht. Aber, nicht nur wegen der Milch und dem Eis war ich dort. Ich habe mir auch den Betrieb und den Eisproduktionsraum angeschaut.

Logo-Credit: MAG DOCH JEDER 

Melktert - Mag doch jeder (1 von 3)

MAG DOCH JEDER

Eier und Milch, Obst und Gemüse, Wurst und Käse. Diese beispielhaft genannten Lebensmittel landen täglich beim Verbraucher auf dem Teller und ist die Arbeit von vielen Landwirtinnen und Landwirten. Um die Arbeit der Landwirtinnen und Landwirte dem Verbraucher näher zu bringen wurde in Westfalen-Lippe eine außergewöhnliche Initiative mit dem Motto „MAG DOCH JEDER“  ins Leben gerufen. Über 1.000 Höfe finanzieren freiwillig mit ihren Beiträgen diese Initiative.

Ziel ist es, die Verbraucherinnen und Verbraucher für die heimische Landwirtschaft zu begeistern und dabei zu zeigen wie sie ist, echt und authentisch. Dazu gibt es gesammelte Geschichten über Bauernfamilien und ihre Leidenschaft für den Beruf. Es geht um händische und anstrengende Arbeit, ums Tierwohl und technische Innovationen im Stall wie auf dem Feld. Höfe werden präsentiert, Hintergrundwissen über Ackerbau und Tierhaltung sowie Ernährungstipps oder Rezepte weitergegeben.

Seit dem Start im vergangenen Jahr hat die Kampagne viel erreicht: Über 25 Millionen Mal haben Nutzer die markante Sprechblase (s.o.) in bekannten sozialen Netzwerken wie Instagram und Facebook sowie auf der Website der Initiative gesehen. In einem Webshop können interessierte Verbraucher und Landwirtschaftsfans „MAG DOCH JEDER“Produkte kaufen – bis hin zu Gläsern oder Sweatshirts.

Im Rahmen meines Posts könnt ihr drei tolle Sachen aus dem Webshop gewinnen. Dazu mehr am Ende des Posts.

Melktert - Mag doch jeder (21 von 2)

Milch

Ich kann mich noch sehr gut an einen alten Werbespruch aus früheren Zeiten erinnern, der da lautete „Milch macht müde Männer wieder munter“. Ob sie nun munter macht sei dahingestellt, aber ich finde Milch sehr lecker und trinke täglich meine ein bis zwei Becher davon.

Für viele Menschen gehört Milch zur täglichen Ernährung dazu – ob schon morgens im Frühstücksmüsli oder einem leckeren Milchkaffee.

Der Wassergehalt von Milch ist in etwa ähnlich dem von vielen Obst- und Gemüsesorten, … Weiterlesen...

Kolokithokeftedes und Skordalia – Griechische Mezedes

Kolokithokeftedes und Skordalia (8 von 10)

Γεια σας αγαπητέ μου!

Im Rahmen der Kulinarischen Rundreise geht’s dieses mal nach Griechenland. Allerdings war ich noch nie in meinem Leben in Griechenland, habe aber schon so einiges aus der griechischen Küche gegessen. Damit meine ich jetzt nicht Tsatsiki, Souvlaki, Gyros und Co. Obwohl das, wenn es gut gemacht ist, oberlecker schmeckt. Bei mir gibt’s im Rahmen der Rundreise leckere Kolokithokeftedes und Skordalia. Was das ist erzähle ich euch im Folgenden.

Kolokithokeftedes - Zucchini-Bratlinge (5 von 5)

Wir haben in Münster ein paar echt tolle griechische Restaurants wo ich ab und zu sehr gerne zum Essen hingehe. Was ich dort sehr gerne esse sind die griechischen Mezedes, die in ihrer Auswahl natürlich sehr umfangreich sind. Damit das Ganze aber nicht den Rahmen sprengt habe ich mir mit Kolokithokeftedes & Skordalia zwei Sachen herausgesucht die vielleicht nicht ganz so bekannt, aber saulecker sind.

Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise von @volkermampft

Hinter diesen beiden Namen verbergen sich zum einen ganz leckere Zucchinipuffer und zum anderen ein herrlich, cremiger Kartoffel-Knoblauch Dip. Die Puffer hab ich schon des Öfteren mal gemacht, aber der Dip war für mich jetzt auch ganz neu. Da musste ich echt erst mal nach Rezepten suchen und bin bei „eat this“ und „Fernwehkoch“ fündig geworden. Dort habe ich mal geschaut wie die es gemacht haben.

Für meine Mezedes-Tafel habe ich mir vom Münsteraner Wochenmarkt noch einige weitere Leckereien wie Kalamata-Oliven, gefüllte Weinblätter, gebratene Oliven, Peppadews, gebratene Champignons und Fetakäse geholt. Natürlich darf ein Fladenbrot auch nicht fehlen, das ich kurz vor dem Abendessen noch schnell im heißen Backofen etwas Kross gemacht habe.

Kolokithokeftedes - Zucchini-Bratlinge (4 von 5)

Griechenland und seine Küche

Griechenland, mit der Hauptstadt Athen, ist einer der Mittelmeeranrainerstaaten. Das antike Griechenland ist als frühe europäische Hochkultur bekannt, die unter anderem frühe Naturwissenschaften und die klassische griechische Architektur hervorbrachte.

Vor allen Dingen aber ist Griechenland als ein tolles Urlaubsland bekannt mit einer leichten mediterranen Küche und sehr netten, gastfreundlichen Menschen. Kulinarisch verbindet man zum Beispiel Souvlaki, Gyros, Tsatsiki und vieles mehr damit. Aber es gibt aber noch viele weitere Genüsse wie die leckeren Mezedes, den griechischen Antipasti.

Hierbei werden leckere Sachen als köstliche Vorspeise oder Zwischenmahlzeit serviert, zu der man gerne ein Glas Ouzo (Anislikör) oder Wein genießt.

Wie so vieles in Griechenland geht die traditionelle Küche bis in die Antike zurück. So gehörten Oliven, Wein und Feigen bereits vor ca. 2.000 Jahren zu einem Teil der Nahrungsmittel der griechischen Bevölkerung. Auch die Tradition der Mezedes finden ihren Ursprung in der Antike.

Es sind kleine, … Weiterlesen...

Spargel Ravioli mit Safranbuttersauce

Spargel Ravioli mit Safranbutter (17 von 18)

Hallo ihr Lieben!

Was die eigene Pastaherstellung angeht bin ich mittlerweile, oder zumindest manchmal, etwas faul geworden. Aber jetzt habe ich mal wieder meine kleine Nudelmaschine herausgeholt und köstliche Spargel Ravioli mit Safranbuttersauce gemacht.

Spargel Ravioli

Aber warum bin ich etwas faul geworden? Wir haben bei uns auf dem Wochenmarkt in Münster zwei sehr gute Pastahersteller mit einer tollen Auswahl an diversen Sorten, auch gefüllte Pasta in verschiedenen Formen oder eben auch Gnocchi. Da kann man schon mal schwach werden. Aber ganz ehrlich, am meisten Spaß und am besten schmecken sie immer noch wenn sie homemade sind.

 

Safran                                             

Die Geschichte des Safrans reicht über 4000 Jahre zurück. Safran, ist ein Gewürz, das aus den getrockneten, orangeroten 2,5 – 3,5 cm langen Narben des Safrankrokus gewonnen wird und ist im Laufe der Geschichte zum wohl teuersten Gewürz der Welt geworden. Mit dem leicht bitteren Geschmack und diesem betörenden Duft wird Safran als Gewürz, Duft oder Farbstoff verwendet.

Der Name Safran findet seinen Ursprung in dem persischen Wort „Zar-paran“, was soviel wie „goldene Blütenblätter“ bedeutet. Es ist auch bekannt als das „rote Gold Persiens“.

Man nimmt an, dass der Safrananbau und seine Verwendung sich von Kaschmir aus auf dem indischen Subkontinent ausbreitete und es wird vermutet, dass der Safran sein Siegeszug durch Europa erst mit der Eroberung des Mittelmeerraumes durch die Araber stattfand, als die Araber seinerzeit die Safranblüte nach Spanien gebracht haben.

Der Iran ist weltweit der Hauptlieferant des Safrans. 90-95 Prozent des Safrans werden heute im Iran angebaut.

Die empfindlichen Blüten treiben nur einmal im Jahr für einen sehr kurzen Zeitraum, zwischen September und Oktober. Die Ernte ist sehr arbeitsintensiv, da die Blüten in der kurzen zweiwöchigen Erntephasen jeden Tag von Hand eingesammelt werden müssen. Um eine starke Sonneneinstrahlung zu vermeiden, werden die Blüten früh morgens am ersten Tag ihrer Blütezeit geerntet. Die drei roten Safran-Fäden werden in Handarbeit aus den Blütenkelchen gelöst und anschließend getrocknet.

Damit man mal eine Vorstellung bekommt: Um 1 kg Safran zu erhalten braucht man 150.000 Blüten, 1000 m2 Boden und 200 Stunden Arbeit.

(Quelle: Biorient)

 

Spargel Ravioli mit Safranbuttersauce   

So, das mit dem Nudeln selbst herstellen habe ich ja geklärt und über Safran wisst ihr auch Bescheid. Kommt nun zu meiner Liebe zum Safran, diesen kleinen roten, dünnen Fäden. Er ist besonders zum Fisch, im Zusammenspiel mit dem Wermut Noilly Prat, einer meiner liebsten Zutaten. Sei es in einem … Weiterlesen...

Dampfnudle mit Weincreme und marinierten Erdbeeren

Dampfnudle mit Weincreme (30 von 11)

Hallo ihr Lieben!

Was wäre ein guter Wein ohne ein leckeres Essen? Vor allen Dingen wenn der Wein auch noch aus der Pfalz kommt. Ich habe jetzt beide Sachen zusammengebracht in dem ich „My favorit“ der Pfälzer Küche – Dampfnudle mit Weincreme – gemacht habe. Na, das hört sich doch schon mal nach einer mega Kombination an, oder?

Also auf geht’s. Ich verrate euch jetzt im Folgenden was ich gemacht habe und welch köstlichen Wein ich für die Weincreme genommen habe. Als erstes fange ich mit dem Wein an, dem Barefoot Riesling.

Dampfnudel in der Pfanne

Barefoot Riesling

Eins schon mal vorab. Dieser Riesling wird mein absoluter Sommerwein-Favorit werden. Als ich ihn bekommen habe, kam die erste Flasche sofort in den Kühlschrank damit ich sie am nächsten Tag probieren konnte.

Der nächste Tag kam und am Abend auf der Terrasse wurde dann probiert. Ich habe mir ein Glas eingeschenkt, leicht geschwenkt und dieses fruchtige Bouquet wahrgenommen. Dann! Der erste Schluck, der zweite, der dritte und ich war voll begeistert.

Ein leichter frischer, fruchtig-spritziger Wein, ideal jetzt für sommerliche Terrassenabende mit Freunden und gutem Essen. Aber auch in den anderen Jahreszeiten ist dieser Wein immer ein idealer Begleiter für Genuss mit echtem Sommerfeeling.

Der Riesling, der in der Pfalz angebaut wird, hat Noten von Nektarinen, Pfirsich und Birne. Die feinen Aromen aus Apfelblüte und Honig runden den Geschmack dieses halbtrockenen Weines ab.

Er schmeckt auch prima als Weinschorle beim Picknick an einem verträumten See, oder als ideale Ergänzung zu einem Salat mit erfrischend scharfen Radieschen und Kresse, als Begleitung für eine feine Käseplatte, zu chinesischen Bratnudeln oder Currys und anderen asiatischen Gerichten. Der Barefoot Riesling passt sowohl zu scharfen als auch zu leichten Gerichten.

Damit ihr euch auch von diesem herrlichen Wein überzeugen könnt gibt es auch ein Gewinnspiel, bei dem ich dreimal 1 Flasche von dem Wein verlose. Dazu mehr am Ende des Posts.

Dampfnudle mit Weincreme (20 von 11)

Barefoot Wine

Schuhe ausziehen, Spaß haben und dabei etwas bewegen, so heißt das unkonventionelle Motto der kalifornischen Marke Barefoot Wine. Mit dem Markenzeichen, dem markanten Fußabdruck, den Nachhaltigkeitsprojekten und nicht zuletzt durch den unbeschwerten Umgang mit dem Thema Wein, setzt Barefoot Wine seit Jahren immer wieder Trends im Weinbereich.

Barfuß gehen tut gut und hinterlässt Spuren. „Genau das wollen wir auch mit unseren Weinen erreichen. Sie sollen wie ein Tag am Strand Spaß machen und unkompliziert sein, einfach etwas für jeden“, so erklärt es die Kellermeisterin Jennifer Wall von … Weiterlesen...

Best of Spargel – Meine liebsten Rezepte –

Best of Spargel 50

Hallo Ihr Lieben!

Noch läuft die genussvolle Spargelzeit und ich wollte euch schon mal mein „Best of Spargel“ zeigen. Allerdings wird das jetzt nicht das Ende meiner Spargelezepte sein, denn ich habe noch ein paar im Köcher die ich euch hier in den letzten Wochen bis zum Ende der Spargelzeit, am 24. Juni – dem Johannistag – präsentieren werde.

Das wird jetzt jedoch nicht mein letztes Best of sein. Es ist noch ein weiteres mit leckeren Erdbeer-Rezepten in der Planung.

Best of Spargel (5)

Best of Spargel

Bei meinem heutigen Post geht es ganz einfach darum euch meine fünf Lieblingsrezepte mit Spargel aus den letzten drei Jahren zu zeigen. Ich habe das Ganze so aufgebaut, das ihr unter dem jeweiligen Bild im fettgedruckten Rezeptnamen den Link zum Rezept findet. Das soll euch das Ganze vereinfachen indem ihr somit schnell an das Rezept kommt.

Best of Spargel (3)

Spargel

Gemüsespargel ist eine von ca. 220 Arten aus der Gattung Spargel. Umgangssprachlich wird er landauf, landab meist kurz Spargel genannt. Frischer Spargel hat in der Regel „keine feste“ Erntezeit. Je nach Region und Wetterlage beginnt die Spargelsaison etwa ab Mitte April. Entscheidend dafür ist neben dem Wetter vor allem die Bodentemperatur. Der aufgeschüttete Spargeldamm muss nämlich schön warm sein.

In der Haupterntezeit von Mai bis Juni kann der Spargel am Tag bis zu 15 Zentimeter wachsen und wird deshalb täglich geerntet. Spargel kann im Prinzip den ganzen Tag über gestochen werden. Optimal ist es jedoch in der Frühe und am Abend.

Spargel ist gesund und lecker, aber aufgrund der mühsamen Ernte per Hand auch recht teuer. Die Alternative ist ein Spargelbeet im eigenen Garten zu haben, so wie ich es aus meiner Kindheit noch kenne.

Wir waren zu Hause eine sechsköpfige Familie und hatten ein großes, sogenanntes „Pottstück“. Zu diesem Pottstück gehörte auch ein langes Spargelbeet, wo während der Erntezeit immer fleißig Spargel gestochen wurde. Ich habe immer gerne Spargel gestochen. Das schönste daran war eigentlich die zarten Spargelköpfe, die durch die Erde brechen, aufzuspüren und so langsam frei zulegen, bevor das spezielle Spargelmesser angesetzt wurde. So einmal die Woche hatten wir genügend Spargel für die ganze Familie zusammen.

Spargel-Tomatensalat mit Seeteufelsteaks-4

Best of Spargel – meine Rezepte für euch

 

Lammkarree mit grünem Spargel

 

 Spargel-Tomatensalat mit Seeteufelsteaks

 

Spargel-Flatbread 

 

Ziegenfrischkäse und Thaispargel auf Brot

 

  Tranchen vom Räucherlachs auf Linsen-Spargelsalat

   

So, meine Lieben jetzt sind wir auch schon am Ende meiner Best of Spargel-Rezepte. Ich hoffe ihr habt einige … Weiterlesen...

Kanelstang mit Erdbeerfüllung – Eine Dänische Zimtstange mit Füllung –

Kanelstang mit Erdbeerfüllung (6 von 4)

Hallo ihr Lieben!

Ich habe sie schon so häufig gesehen und virtuell immer mit genossen. Nun war es an der Zeit, dass ich auch endlich mal eine mache. Wovon ich gerade rede, von einer Kanelstang mit Erdbeerfüllung. Wobei letzteres, die Füllung, nicht dem Original entspricht. Das habe ich mir so ausgedacht weil wir uns ja noch mitten in dieser herrlichen Erdbeerzeit befinden und zum anderen passen Vanillepudding und Erdbeeren einfach hervorragend zusammen, oder wie seht ihr das?

Kanelstang mit Erdbeerfüllung (3 von 3)

Kanelstang mit Erdbeerfüllung

Was ist eigentlich eine Kanelstang, oder genauer gesagt eine Dansk Kanelstang? Zum einen ist es Hygge für den Gaumen und ein echtes Leckerchen, zum anderen heißt es ins deutsche übersetzt „Dänische“ Zimtstange. Wobei meine Variante der Kanelstang mit einer Erdbeerfüllung schon mehr ist als nur eine Stange, sondern echt ein ausgewachsener Zopf geworden ist. Denn der Teig ist aufgegangen wie Bolle und somit musste ich ihn diagonal aufs Blechlegen damit er überhaupt drauf passte.

Aber weiter mit der Kanelstang. Im Prinzip ist dieses leckere Gebäck, ist das eigentlich ein Gebäck oder ein Kuchen, eine aufgerollte Zimtstange die ich in meiner Version mit einer Pudding-Erdbeerfüllung versehen habe und natürlich mit reichlich Zimt, denn ich bin ein echter Zimtjunkie.

Das Beste ist einfach ihr backt meine Kanelstang mit Erdbeerfüllung nach und genießt sie nach Hygge Art, zum Beispiel in einem dicken Sessel sitzend und mit einer schönen Tasse Tee oder einem Käffchen.

Ach so ja Dänemark. Leider kann ich zu Dänemark aus eigener Erfahrung nicht viel beisteuern. Da ich das einzigste Mal in Dänemark mit 10 Jahren war. So auf die Schnelle die Tagestour über den Fehmarn Belt. Was mir in Erinnerung geblieben ist war das SmØrrebrØd und diese ultra stark gefärbten Wurstwaren.

So viel zur Kanelstang mit Erdbeerfüllung. Ich wünsche euch ein angenehmes Wochenende und bleibt gesund. Meinen nächsten Post könnt ihr hier  am Dienstag, den 8. Juni lesen. Dann dreht sich alles um Spargel.

Genießt das Leben!
Michael

 

Ich habe für euch noch weitere leckere Kuchen herausgesucht

Zwetschgen-Galette mit knusprigen Zimtstreuseln       

Orangen-Marzipanschnecken        

Erdbeer-Rhabarber Scone Cake 

Kanelstang mit Erdbeerfüllung

Vorbereitungszeit40 Min.
Zubereitungszeit2 Stdn.
Gericht: Gebäck, Kuchen
Land & Region: Dänemark
Portionen: 15

Zutaten

  • Teig
  • 20 g Frischhefe
  • 300 ml Milch, lauwarm
  • 60 g Zucker
  • 1 Pack. Vanillezucker
  • 425 g Mehl (Typ 550)
  • 2 Eier (Größe M)
  • 1/2 TL  Kardamom,gemahlen
  • 80 g
Weiterlesen...